18.12.2019 - 10:36

47 E-Busse für Mecklenburg-Vorpommern

Bis Ende 2022 werden in Mecklenburg-Vorpommern 47 zusätzliche E-Busse beschafft. Das Bundesumweltministerium hat nun die Förderbescheide für 45 E-Busse an die Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim (VLP) und für zwei Fahrzeuge an die Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) übergeben.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die Verkehrsgesellschaft Ludwigslust-Parchim hat vom Bundesumweltministerium einen Förderbescheid in Höhe von 17 Millionen Euro zur Beschaffung von 45 Elektrobussen erhalten. Die VLP wird nach eigenen Angaben 45 Batterie-elektrisch betriebene 12-Meter-Standardniederflurlinienbusse beschaffen. Die Lieferung soll zu je 15 Stück im Juni 2021, Dezember 2021 und Dezember 2022 erfolgen. Zusätzlich sollen in zwölf Betriebsstellen der VLP insgesamt 49 Ladesäulen installiert werden.

Die VLP hatte gemeinsam mit der Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) eine Projektskizze über die Beschaffung von insgesamt 47 E-Bussen eingereicht. Auch die beiden Elektrobusse für Rostock werden vom Bundesumweltministerium gefördert, konkret mit 635.441 Euro. Sie sollen auf der Buslinie 37 zum Einsatz kommen, die den Ortskern von Warnemünde mit Diedrichshagen und der S-Bahn verbindet.

Das Umweltministerium fördert bekanntlich bis zu 80 Prozent der Mehrkosten in der Anschaffung im Vergleich zu einem herkömmlich angetriebenen Bus. Bei den sonstigen Kosten, etwa für die Ladeinfrastruktur, werden bis zu 40 Prozent gefördert.

– ANZEIGE –

INSYS

Der Kreistag des Landkreises Ludwigslust-Parchim hatte in seinem Kreisentwicklungskonzept nach Angaben von Landrat Stefan Sternberg den Klimaschutz als „wesentliches Ziel“ formuliert. „Besonders durch Förderung der Elektromobilität wollen wir bis zum Jahr 2030 den Ausstoß an CO2 im Landkreis um 55 Prozent zu reduzieren“, so Sternberg.

Auf den genauen Bustyp hat sich die VLP noch nicht festgelegt. Im kommenden Jahr sollen die Ausschreibungen für die Fahrzeuge und die Lade- und Werkstatttechnik starten. In Rahmen des Vergabeverfahrens will die VLP „einzelne Elektrobusse ausgiebig testen“, bevor der Zuschlag erteilt werde. In den kommenden Monaten sollen auch die Netzanschlüsse der Betriebsstellen ausgebaut werden.

Update 28.10.2020: Wie der NDR berichtet, soll der Auftrag für die geplante Beschaffung von 45 Elektrobussen für den Landkreis Ludwigslust-Parchim vergeben sein – und zwar an Mercedes-Benz. Der Hersteller habe sich laut dem Bericht im Rahmen der nun abgeschlossenen Ausschreibung gegen sieben weitere Bieter durchgesetzt. Die ersten dieser E-Busse sollen im September kommenden Jahres in Betrieb gehen.

Der Daimler-Konzern bietet über seine Tochter EvoBus den eCitaro an. Den Solobus gibt es mit unterschiedlichen Batterie-Versionen. Für welche sich die VLP entschieden hat, geht aus dem NDR-Bericht nicht hervor. Die Verkehrsgesellschaft und Daimler haben die Information allerdings noch nicht bestätigt.

Update 17.02.2021: Bei dem Betrieb der E-Busse setzt die VLP auf eine Software-Lösung des Berliner IT-Spezialisten IVU Traffic Technologies. Die sogenannte IVU.suite soll ein Gesamt­system für Betriebshof­management, Lade­management und Verbrauchs­prognose beinhalten und laut dem Anbieter einen reibungslosen Umstieg auf die E-Busse gewährleisten.
kreis-lup.de, rsag-online.de, ndr.de (Update I), ivu.de (Update II)

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/12/18/47-e-busse-fuer-mecklenburg-vorpommern/
18.12.2019 10:50