07.01.2020 - 10:51

Tesla startet offiziell Model-Y-Programm in China

tesla-model-y-2019-001-min

Tesla hat im Rahmen des Model-3-Auslieferungsstarts für reguläre Kunden in China auch den offiziellen Startschuss für das Model-Y-Programm gegeben. Ab wann das Model Y in China produziert wird, ist noch unklar, aber Tesla hat bereits die Preise bekannt gegeben und nimmt Vorbestellungen an.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Bei dem Event in der Gigafactory 3 in Shanghai war Elon Musk vor Ort und übergab die ersten Fahrzeuge persönlich an Kunden – bereits Ende Dezember wurden die ersten 15 MIC Model 3 bei einer internen Veranstaltung an Mitarbeiter übergeben. Die Auslieferung an Endkunden ist aber der deutlich größere Meilenstein – nur knapp ein Jahr nach Beginn der Bauarbeiten. Kein Wunder, dass Elon Musk nach einer Tanzeinlage zumute war.

Zudem gab Musk den offiziellen Startschuss für das Model-Y-Programm von Tesla in China. Musk ließ aber offen, welche Auswirkungen das akut hat. Dass in der Gigafactory 3 neben dem Model 3 auch später das Model Y gefertigt werden soll, war bereits bekannt. Einen genauen Produktionsstart oder den Beginn der Auslieferungen nannte Musk nicht. In den kommenden Monaten soll die Model-Y-Produktion in Fremont starten.

„Letztendlich wird das Model Y mehr Nachfrage haben als wahrscheinlich alle anderen Tesla-Fahrzeuge zusammen“, so Musk. Er stellte nochmals klar, dass das Model Y kein reiner SUV-Ableger mit Model-3-Technik ist. „Das Model Y wird auch über fortschrittliche Fertigungstechnologien verfügen, die wir in Zukunft vorstellen werden.“

Allzu lange wird es mit dem Marktstart des Model Y in China aber wohl nicht mehr dauern, denn der Autobauer nimmt chinesischen Berichten zufolge bereits Bestellungen für das MIC Model Y an. Das SUV soll in drei Versionen erhältlich sein, die zwischen 444.000 und 535.000 RMB kosten sollen – umgerechnet zwischen 56.900 Euro und 68.600 Euro. Zum Vergleich: Die günstigste Version des MIC Model 3 SR+ kostet neuerdings ab 323.000 RMB. Davon geht allerdings noch die staatliche Subvention von 24.750 RMB ab, womit das Model 3 zu Preisen ab umgerechnet 38.500 Euro zu haben ist. Beim Model Y wären es mit der eingerechneten Prämie rund 53.800 Euro.

Update 08.01.2019: Inzwischen sind weitere Details aus Musks Rede bekannt. Laut CNBC will Tesla ein eigenes Design- und Entwicklungszentrum in China schaffen und dort ein spezielles Modell entwickeln, das weltweit verkauft werden soll. Das Auto werde ein ähnlich unerwartetes Design wie der Cybertruck erhalten. „Etwas, das super cool wäre… Also werden wir es tun… ist zu versuchen, ein chinesisches Design- und Technikzentrum zu schaffen, um tatsächlich ein Originalauto in China für den weltweiten Verbrauch zu entwerfen. Ich denke, das wird sehr aufregend“, so Musk. Zeitpläne für das Modell oder das Design- und Engineering-Zentrum nannte er nicht.

Zu dem neuen Modell gab es nur eine Aussage, die Spekulationen über das Design ausgelöst hat – eine Anmerkung zur chinesischen Kunsthistorie. „Ich denke, China hat einige der besten Kunstwerke der Welt und ich denke, es ist etwas, das weltweit geschätzt wird“, soll Musk gesagt haben. „Ich denke, es sollte getan werden, und wir werden es tun.“
teslarati.com, channelnewsasia.com, gasgoo.com (Preise), electrek.co (Update), cnbc.com (Update)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/01/07/tesla-startet-offiziell-model-y-programm-in-china/
07.01.2020 10:25