04.02.2020 - 15:09

E-Carsharing: GreenMobility will in Wien Fuß fassen

Der dänische E-Carsharing-Anbieter GreenMobility will voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2020 mit 400 Elektrofahrzeugen seinen Betrieb in Wien aufnehmen. Vor diesem Hintergrund hat GreenMobility eine Absichtserklärung mit dem ÖAMTC unterschrieben.

Der Österreichische Automobil-, Motorrad- und Touring Club (ÖAMTC) betreibt bereits seit 2018 ein Elektroroller-Sharing in Wien und Graz. Künftig wollen GreenMobility und der ÖAMTC ihre beiden Dienste in Wien kombinieren und einen integrierten Sharing-Service schaffen, bei dem Kunden problemlos zwischen verschiedenen Elektrofahrzeugen wählen können. Dieses Ziel wurde nun in oben genannter Absichtserklärung fixiert. Der ÖAMTC ist mit mehr als 2,2 Millionen Mitgliedern der größte Automobilclub Österreichs.

Neben der geplanten Kooperation meldet GreenMobility auch, von der Stadt Wien offiziell als E-Carsharing-Betreiber zugelassen und in die ÖPNV-App WienMobil eingeladen worden zu sein. Somit werden vom ersten Tag an mehr als 160.000 Nutzer von WienMobil in der Lage sein, auf das Carsharing zuzugreifen und die Fahrzeuge direkt auf der Plattform zu reservieren, heißt es in einer begleitenden Pressemitteilung.

„Wien ist eine perfekte Stadt für GreenMobility“, äußert Unternehmenschef Thomas Heltborg Juul. Es gebe starke politische Unterstützung für den Shared-Mobility-Ansatz und mit fast 2 Millionen Einwohnern einen soliden potenziellen Kundenstamm. „Die starke Marke und die Mitgliederbasis des ÖAMTC in Kombination mit der Tatsache, dass wir in die WienMobil-Plattform aufgenommen werden, macht mich zuversichtlich, dass unsere grüne Lösung für Shared Mobility gut aufgestellt ist, um sich einen fairen Anteil am Markt zu sichern“, so Juul.

Der Schritt in die Alpennation ist Teil der internationalen Expansionsstrategie des Unternehmens. Bis dato ist GreenMobility mit 400 E-Autos im heimischen Kopenhagen präsent. Außerdem betreibt der Carsharing-Spezialist zusammen mit VY ein Angebot mit 250 Autos in Oslo und mit Partner NRGi einen weiteren Ableger mit 100 Stromern in Aarhus. Für die nächste Zeit strebt GreenMobility nach eigenem Bekunden den Markteintritt in weiteren nordeuropäischen Städten wie Malmö, Göteborg und Antwerpen an.
globenewswire.com

Service4Charger

– ANZEIGE –

Ob Ladesäule oder kompletter Ladepark – Service4Charger macht es möglich: Die passende Ladeinfrastruktur planen, aufbauen lassen und anschließend betreiben, das ist für viele Menschen noch „Neuland“. Service4Charger stellt sich deshalb an die Seite von Energieversorgern, Autohäusern, Unternehmen sowie Privatpersonen – und unterstützt von der Planung bis zum Betreiben komplexer Infrastruktur. Alle Infos finden Sie hier >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager Elektromobilität (m/w/d) Zielgruppe Kommunal

Zum Angebot

Manager Live-Kommunikation (m/w/x) NIP (50%)

Zum Angebot

Technischer Projektleiter e-Mobilität (w/m)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/02/04/e-carsharing-greenmobility-will-in-wien-fuss-fassen/
04.02.2020 15:14