05.02.2020 - 12:27

Renault Trucks baut 20 schwere E-Lkw für Carlsberg

Renault Trucks hat mit der Carlsberg-Gruppe einen Vertrag über die Lieferung von 20 rein elektrischen 26-Tonner-Lkw des Typs D Wide Z.E. unterzeichnet. Die E-Lastwagen sollen im Laufe dieses Jahres an die schweizerische Brauerei Feldschlösschen geliefert werden.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die schwere Elektro-Flotte wird täglich zwischen 100 und 200 Kilometer zurücklegen, um Schweizer Kunden von den 15 Logistikzentren der Brauerei Feldschlösschen aus zu beliefern. Bei dieser handelt es sich um den schweizerischen Standort der Carlsberg-Gruppe. Dort setze man sich bereits länger für eine emissionsfreie Logistik ein und verfüge hauptsächlich über Produktionsstätten, die an das Eisenbahnnetz angeschlossen sind, heißt es in einer begleitenden Pressemitteilung.

Der D Wide Z.E. ist im Sortiment von Renault Trucks eigentlich eine speziell für den Abfalltransport optimierte Lkw-Variante. In dieser Form kommt der Mitte 2018 präsentierte 26-Tonner auch seit einiger Zeit im Großraum Lyon zum Einsatz. Für die Lieferung in die Schweiz wird der D Wide Z.E. nun freilich für die Brauereilogistik optimiert. Die Modelle haben je zwei Elektromotoren an Bord, die eine Gesamtleistung von 370 kW bzw. eine konstante Leistung von 260 kW sowie 850 Nm bieten. Als Energiespeicher wird ein Batteriepaket mit 200 kWh Kapazität verbaut, das bis zu 200 km reale Reichweite ermöglichen soll. Mit Gleichstrom können die Lithium-Ionen-Akkus des E-Lkw über den CCS-Anschluss mit 150 kW Ladeleistung in ein bis zwei Stunden vollständig aufgeladen werden.

Laut Bruno Blin, Präsident von Renault Trucks, handelt es sich bei der Vereinbarung mit der Carlsberg-Gruppe „um den ersten Vertrag in vergleichbarer Größenordnung in Europa“. Die Franzosen betonen, nun eine vollständige Baureihe elektrisch betriebener Lkw von 3,1 bis 26 Tonnen vorweisen zu können. Sowohl der D Wide Z.E. als auch der 16-Tonner D Z.E. werden im Werk in Blainville-sur-Orne im nordfranzösischen Département Calvados hergestellt. Beide gesellen sich zum bereits bekannten und seit 2018 erhältlichen E-Transporter Master Z.E..

– ANZEIGE –
Viscom

Update 26.11.2020: Nun wurde der erste der im Februar bestellten E-Lkw an die Brauerei Feldschlösschen übergeben. „Elektromobilität ist die Lösung zur qualitativen Verbesserung unserer Umwelt und der kommender Generationen, davon bin ich überzeugt“, erklärte Bruno Blin, Präsident von Renault Trucks. „Der Transportsektor ist im Wandel. In den nächsten zehn Jahren wird sich unsere Branche stärker verändern als sie sich in einem ganzen Jahrhundert veränderte: mit dieser Partnerschaft weisen Carlsberg und Renault Trucks den Weg.“

Laut Thomas Amstutz, CEO der Feldschlösschen-Brauerei, sei der Renault der erste E-Lkw in der Schweiz, der für den Getränketransport eingesetzt werde. Carlsberg und Feldschlösschen haben sich als Ziel gesetzt, einen Verteilerverkehr zu erreichen, der keinen CO2-Ausstoss produziert. Im Verteilverkehr soll das über E-Lkw erreicht werden, die mit Strom aus erneuerbaren Energien geladen werden. Der Transport über längere Strecken soll vermehrt über die Schiene erfolgen.
corporate.renault-trucks.com (PDF), pressebox.de (Update)




Stellenanzeigen

Gebietsleiter Vertrieb Ladeinfrastruktur im Außendienst Südwest (m/w/d)

Zum Angebot

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Consultant (m/w/d) – Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/02/05/renault-trucks-baut-20-schwere-e-lkw-fuer-carlsberg/
05.02.2020 12:53