06.04.2020 - 12:36

Anspruch auf Lademöglichkeit zum September?

zapf-ladestation-charging-station-wallbox (1)

Der Bundestag will den Anspruch auf eine private Lademöglichkeiten in Tiefgaragen oder auf Parkplätzen laut einem Medienbericht noch vor der Sommerpause beschließen. Damit wäre ein Start der Regelung im Herbst möglich.

Eine Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion sagte gegenüber dem Portal Golem.de: „Bei einer Verkündigung im Juli würde das Gesetz dann am 1. September 2020 in Kraft treten.“ Der rechtspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jan-Marco Luczak (CDU), sagte auf Anfrage von Golem.de, seine Fraktion wolle die Reform „zügig vorantreiben“.

Mit der Ende März vom Kabinett beschlossenen WEG-Reform haben Wohnungseigentümer (und deren Mieter) in Eigentümergemeinschaften den Anspruch auf bauliche Veränderungen, die dem Laden elektrischer Fahrzeuge dienen – also dem Einbau einer Lademöglichkeit. Die WEG-Reform enthält aber auch eine Passage, wonach Eigentümerversammlungen künftig digital abgehalten werden können und Abstimmungen nicht mehr auf Papier, sondern allgemein „in Textform“ erfolgen können.

Trotz der aktuellen Corona-Krise soll die WEG-Reform aber nicht „beschleunigt“ durchgesetzt werden. Laut Luczak würde sich die Abgeordneten „die notwendige Zeit für die parlamentarische Beratung nehmen, um die Weichen im Wohnungseigentumsrecht für die kommenden Jahre richtig zu stellen“. Laut Golem.de geht die SPD davon aus, dass im Mai eine Expertenanhörung und im Juni die zweite und dritte Lesung stattfinden können.
golem.de

– ANZEIGE –

EcoG

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

6 Kommentare zu “Anspruch auf Lademöglichkeit zum September?

  1. E. Netsch

    Die unendliche Geschichte geht weiter und weiter.

  2. Andreas

    Und, was hilft mir der Anspruch, wenn ich es selber komplett finanzieren muss? Und genau das lohnt sich nicht als Mieter eines Stellplatzes!

    • Thomas

      Andreas, dann sprich doch mal mit dem Vermieter. Es wäre ja eine Wertsteigerung der Wohnung. Könnte aber auch eine Mieterhöhung zur Folge haben.

  3. Thomas

    Andreas, dann sprich doch mal mit dem Vermieter. Es wäre ja eine Wertsteigerung der Wohnung. Könnte aber auch eine Mieterhöhung zur Folge haben.

  4. Udo

    In vielen Fällen ist das “normale” Stromnetz gar nicht ausreichend dimensioniert um mehrere Ladestationen in einer privaten Tiefgarage anschließen zu können. Wenn dann umfangreiche Stromanschlüsse gelegt werden müssen entsteht auch immer die Frage nach den Kosten. Bei Neubauten könnten dadurch die Kosten für Tiefgaragenplätze extrem teuer werden.

    • Peter Schwierz

      Danke für Ihre Anregung! Zu diesem Thema läuft bei uns gerade eine Umfrage. Wollen Sie Ihre Meinunge / Ideen dort vielleicht eintragen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/04/06/anspruch-auf-lademoeglichkeit-zum-september/
06.04.2020 12:21