05.05.2020 - 11:13

Norwegen: 3.671 neue Elektro-Pkw im April

In Norwegen wurden im April 3.671 neue Elektro-Pkw zugelassen. Der Marktanteil der Elektroautos an den Pkw-Neuzulassungen lag bei 49,4 Prozent. Erneut war der Audi e-tron das beliebteste Modell über alle Antriebsarten hinweg.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat war dies ein Minus von 17,7 Prozent (791 Exemplare weniger). Ohnehin gehörte der April in den letzten drei Jahren aber nicht zu den stärksten Monaten. Die Corona-Pandemie scheint nun ihren Anteil noch dazu beizutragen. Denn über alle Antriebsarten hinweg gingen die Pkw-Neuzulassungen im Vergleich zum April 2019 um 34 Prozent zurück.

Zu den 3.671 Elektro-Pkw – im März 2020 waren es 6.966 Neuzulassungen – kamen im europäischen Vorzeigeland der Elektromobilität noch 2.084 neue Pkw mit Hybridantrieb hinzu. Der Marktanteil lag bei 28,1 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat musste dieses Segment ein Minus von 14,2 Prozent verzeichnen. Unter den 2.084 Hybrid-Pkw befanden sich 1.497 Plug-in-Hybride. Die Teilzeitstromer konnten im Vergleich zum Vorjahresmonat um 31,2 Prozent zulegen.

Mit Blick auf die einzelnen Modelle konnte der Audi e-tron quattro nach den ersten drei Monaten dieses Jahres erneut die meisten Neuzulassungen über alle Antriebsarten hinweg verbuchen. Insgesamt kamen im April 2020 von diesem Modell 832 Exemplare (4.586 e-tron bisher in 2020) neu auf die Straße. Erst mit deutlichem Abstand folgt der VW e-Golf mit 498 Neuzulassungen (2.400 Exemplare bisher in 2020). Der Nissan Leaf schaffte es mit 349 Neuzulassungen auf den dritten Rang. Insgesamt wurden von Januar bis April 1.717 Leaf neu zugelassen.
ofv.no (auf Norwegisch), ofv.no (Modelle, auf Norwegisch), twitter.com (VW e-Golf)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Norwegen: 3.671 neue Elektro-Pkw im April

  1. Gunnar

    Viel wichtiger als die absoluten Zahlen ist mMn der Wert für den BEV-Anteil an den Gesamtneuzulassungen. Und der liegt in 2020 weiterhin stabil bei 50%.
    Damit sind die BEVs vollständig im Norwegischen Mainstream angekommen.
    Natürlich ist das auch durch hohe Förderungen erkauft. Ich denke Norwegen hat jetzt die Möglichkeit, die Förderungen etwas zurückzufahren. Die BEV-Akzeptanz ist mittlerweile so hoch, dass geringe Reduzierungen sich nicht so stark negativ auf die BEV-Verkäufe auswirken werden.
    Das ganze ein Jahr lang testen und dann wieder ein paar Prozent weg von der Förderung hin zum freien Markt.

    • Peter Wulf

      Audi E tron ist ja auch der einzige Kombi unter den E Autos.
      Leider gibt es weder Tesla S noch Model 3 als Kombi. In den USA scheinen diese nicht gefragt zu sein die lieben ihre riesigen Pickups. Dafür haben die Städte und Landschaft mit mehrspurigen highways verschandelt. Städte ersticken im Pkw Verkehr es gibt kaum Fußgänger und öffentlichen Nahverkehr.
      Dafür viele adipöse dicke kranke übergewichtige Menschen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/05/05/norwegen-3-671-neue-elektro-pkw-im-april/
05.05.2020 11:54