13.05.2020 - 11:14

BYD will E-Limousine Han in Europa anbieten

BYD peilt mit seiner neuen Elektro-Limousine Han auch europäische Märkte an. Nachdem das Modell ursprünglich im April auf der Auto China debütieren sollte, die dem Coronavirus zum Opfer fiel, kündigt der Hersteller nun an, das Modell in Europa präsentieren zu wollen. BYD nennt auch schon eine Preisspanne für einen Verkauf in Europa.

Ein Datum für die Premiere des angekündigten Han EV nennt BYD noch nicht, dafür aber einige weitere Details zur der E-Limousine. Offen ist, wann ein solches Event in Europa möglich wäre – denn an dem Zeitplan den Han EV ab Ende Juni in China zu verkaufen, will BYD offenbar festhalten.

In Europa peilt BYD für den Han, der mit der neuen „Blade Battery“ ausgerüstet wird, der neuen Mitteilung zufolge einen Basis-Verkaufspreis zwischen 45.000 bis 55.000 Euro an. In China kommt der Han EV entweder mit einem 160 kW starken E-Motor an oder als zweimotorige Variante mit einer Systemleistung von 197 kW. Die Reichweite des Han gibt BYD mit 605 NEFZ-Kilometern an, der Sprint von 0 auf 100 km/h soll nur 3,9 Sekunden dauern. In der Mitteilung verrät BYD nun, dass das die Motorsteuerung mit Siliziumkarbid-Technologie arbeitet.

Der Han soll zudem mit dem „DiPilot“ ausgerüstet sein, einem selbstlernenden autonomen Fahrassistenten. „Die Hardwarekonfiguration und die 5G-Technologie machen das Han EV BYD zum bisher intelligentesten und vernetztesten Fahrerlebnis“, beschreibt BYD das System. Weitere Angaben zu den Funktionen macht BYD aber nicht.

In der Mitteilung gibt BYD an, dass der Han „nach den Standards konzipiert, entworfen und hergestellt“ wurde, die „mehr auf europäische Luxusautos abgestimmt“ seien. Angeführt wird etwa auch Wolfgang Egger, Global Design Direktor bei BYD, der früher unter anderem Designchef bei Audi war, aber auch für Seat und Alfa Romeo gearbeitet hat.

– ANZEIGE –

e-mobil BW

„Der Han EV verfügt über modernste Technologie und profitiert von BYDs mehr als zehnjähriger Erfahrung in der Forschung und Entwicklung von Elektroautos“, sagte Yubo Lian, Senior Vice President von BYD „Die Verwendung der ultra-sicheren Blade-Batterie sowie die firmeneigene rein elektrische Plattform, das Karosseriestrukturdesign, umweltfreundliche Materialien und Sicherheitssysteme von BYD machen den Han EV zum sichersten Elektroauto auf dem Markt. Wir glauben, dass der Han EV das Beste aus östlicher Weisheit und westlicher Ästhetik vereint.“

Welche europäischen Länder BYD mit dem Han im Sinn hat, ist noch unklar. Kürzlich kündigte der chinesische Hersteller wie berichtet den Europa-Marktstart seines E-SUV Tang EV600 noch in diesem Jahr zuerst für Norwegen an. Wie auch beim Tang gibt es auch den Han in China in einer PHEV-Variante – davon ist für Europa in der aktuellen Mitteilung aber nicht die Rede.
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/05/13/byd-will-e-limousine-han-in-europa-anbieten/
13.05.2020 11:53