17.07.2020 - 13:13

Südkorea verlängert E-Auto-Förderung

hyundai-nexo-fcev-testdrive-03

Südkorea hat die Förderdauer für Elektrofahrzeuge verlängert und zugleich das Budget erhöht. Die Subventionen, die 2022 ausgelaufen wären, werden für Pkw bis 2024 und für Busse und Lkw bis 2025 mit Batterie-elektrischen und Hybridantrieben verlängert.

Wie die Regierung jetzt ankündigte, wird auch das Budget für die Förderung von E-Fahrzeugen im Zuge der Verlängerung um 4,5 Billionen Won erhöht – umgerechnet rund 3,2 Milliarden Euro. Bisher waren für das Jahr 2020 950 Milliarden Won vorgesehen. Mit dem nun erhöhten Gesamtbudget kann die Förderung also mit ähnlichen Jahresbeträgen bis 2025 weitergeführt werden. Auch die Subventionen für Wasserstoff-Fahrzeuge werden verlängert – bis 2025 für alle Fahrzeugtypen.

Laut den für 2020 gültigen Fördersätzen werden BEV mit 8 Millionen Won (ca. 6.600 Dollar) subventioniert, jedes neue FCEV wird sogar mit 22,5 Millionen Won (ca. 18.600 Dollar) bezuschusst. Aus den koreanischen Berichten geht nicht hervor, ob die Fördersätze angepasst werden. Das kann allerdings noch folgen: Die Fördersätze für das Jahr 2020 hatte die Regierung im September 2019 verkündet.

Eine weitere Änderung betrifft die neue staatliche Verkaufsquote für emissionsarme Fahrzeuge: Die Anfang dieses Jahres eingeführte Regel sah vor, dass Autohersteller 15 Prozent des diesjährigen Umsatzes mit Elektro-, Wasserstoff- oder Hybridfahrzeugen erzielen müssen. Nun kündigt die Regierung an, dass Unternehmen, die ihre Quote überschreiten, ihre Credits an andere Unternehmen verkaufen können.

– ANZEIGE –

has.to.be WebinarFree Best Practices Webinar “eMobility for Retailers – How eDrivers can increase your Revenue” by has·to·be gmbh. Get industry insights, learn how to boost customer experience and loyalty with eMobility infrastructure and how to build up the loyalty of your shoppers. eMobility expert Andreas Blin will host this exceptionally exciting webinar on October 22nd, 11:00 a.m. CET.
Register now for free!

„Wir haben derzeit 240.000 emissionsarme Autos im Land. Wir planen, diese Zahl bis 2025 auf 1,33 Millionen zu erhöhen “, sagt Umweltminister Cho Myung-rae. Wenn das Ziel erreicht wird, wäre etwa jedes fünfte Auto auf koreanischen Straßen Ein Batterie-elektrisches oder Brennstoffzellenauto.

Mit der ausgeweiteten Förderung und dem Quotenhandel will die Regierung nicht nur ihre Klimaziele erreichen, sondern auch die Wirtschaft in der Corona-Krise unterstützen. Die neue Milliarden-Förderung für die Mobilität ist nur ein kleiner Teil des gesamten Corona-Pakets: In dieser Woche hat Südkorea laut dem Portal „Pulsenews“ insgesamt 160 Billionen Won, also rund 133 Milliarden Euro, für Digital- und Umweltprojekte in den kommenden fünf Jahren zugesagt.
pulsenews.co.kr

– ANZEIGE –

EcoG

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Südkorea verlängert E-Auto-Förderung

  1. Alo

    Warum funktioniert das immer in den anderen Ländern, so wie in China. Die Halbherzigkeit in Sachen Umwelt unserer Regierung kommt unserer Wirtschaft in Zukunft mal teuer zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/17/suedkorea-verlaengert-e-auto-foerderung/
17.07.2020 13:17