28.07.2020 - 11:02

Mercedes kündigt kleinen Van T-Klasse inklusive E-Version an

Mercedes-Benz hat für das erste Halbjahr 2022 die Einführung der T-Klasse angekündigt. Dabei wird es sich um einen Kompaktvan für Privatkunden handeln, der im Kooperationsverbund mit Renault-Nissan-Mitsubishi entsteht und auch eine rein elektrische Variante erhalten wird.

Die T-Klasse wird dabei das Pkw-Pendant zu dem auf Gewerbekunden ausgerichteten Citan. Der Citan war bisher auf der Basis des Renault Kangoo entstanden, was immer wieder zu Kritik an dem Transporter geführt hat. Im August 2019 hatte Mercedes-Benz Vans bereits einen Nachfolger für den Citan angekündigt, der zwar wieder mit Renault-Nissan gebaut werden, aber deutlich mehr Eigenentwicklungen von Mercedes enthalten soll.

Das soll auch auf die T-Klasse zutreffen, die sich vor allem an Privatkunden richten soll – während der Citan laut Daimler „kompromisslos auf gewerbliche Anforderungen ausgelegt ist“. Also ähnlich, wie es der Konzern bei den mittelgroßen Vans mit der V-Klasse bzw. der E-Version EQV und dem Nutzfahrzeug Vito gemacht hat. Für die T-Klasse nennt der Konzern in der Mitteilung „familien- und freizeitorientierte Privatkunden“ als Zielgruppe, die ein Auto zu einem „attraktiven Preis-Wert-Verhältnis“ suchen. Auch bei Sharingdiensten soll das neue Modell eingesetzt werden.

Bisher hat Mercedes-Benz Vans nur eine gezeichnete Silhouette der T-Klasse veröffentlicht, Details lassen sich hieraus noch nicht ableiten. Bleibt also nur die Info aus der Mitteilung: Die T-Klasse soll „ein großes Raumangebot und vielfältige Nutzungsmöglichkeiten ohne Abstriche beim Komfort“ bieten. Beide Fahrzeugseiten sollen weit öffnende Schiebetüren erhalten. Wie die „Auto, Motor und Sport“ schreibt, wurden Citan-Prototypen sowohl mit einer klassischen Heckklappe als auch einer geteilten Hecktür gesichtet. Offen ist, welche der Versionen die T-Klasse erhält oder ob optional sogar beide Varianten angeboten werden.

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

Technische Daten zu dem E-Antrieb nennen die Stuttgarter in der Mitteilung nicht. Die „AMS“ mutmaßt, dass die gemeinsam von Renault-Nissan entwickelte E-Plattform zum Einsatz kommen dürfte, auf die Mercedes ein eigenständigeres Fahrzeug aufgesetzt. Genannt werden in dem Bericht eine Leistung von 52 kW und ein Batteriepaket, „das eine Reichweite von rund 400 Kilometern bieten soll“.

Die Kritik wegen der Nähe zum Renault Kangoo will Mercedes bei der Neuauflage der beiden Vans für Privat- und Gewerbekunden vermeiden – vor allem in der Pkw-Version. In Sachen „Design, Wertigkeit, Sicherheit und Konnektivität“ soll das neue Modell über die „DNA von Mercedes-Benz“ verfügen.

„Mit der neuen Mercedes-Benz T-Klasse werden wir ein Fahrzeug anbieten, das Familien und freizeitaktiven Menschen den Einstieg in die Mercedes-Benz Welt ermöglicht“, sagt Marcus Breitschwerdt, Leiter Mercedes-Benz Vans. „Diese Kunden schätzen attraktive und praktische Kompaktfahrzeuge – genau diese Ansprüche wird die neue T-Klasse erfüllen.“
auto-motor-und-sport.de, daimler.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/07/28/mercedes-kuendigt-kleinen-van-t-klasse-inklusive-e-version-an/
28.07.2020 11:41