06.08.2020 - 12:25

Seoul will öffentliche Flotte bis 2025 elektrifizieren

hyundai-ioniq-elektro-ioniq-electric-2020-suedkorea-south-korea-02-min

Die südkoreanische Hauptstadt Seoul plant, in den nächsten fünf Jahren sukzessive den Großteil der Dieselfahrzeuge aus dem öffentlichen Sektor und den Flotten des Nahverkehrs zu verbannen. Dabei sollen neben den von der koreanischen Regierung stark geförderten Brennstoffzellen-Fahrzeugen auch rein elektrische Fahrzeuge angeschafft werden.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Von insgesamt 5.153 Dieselfahrzeugen, die derzeit im öffentlichen Sektor eingesetzt werden, sollen bis 2025 schrittweise 3.586 durch Elektro- und Wasserstofffahrzeuge ersetzt werden. Außerdem sollen bis 2025 rund 4.000 Elektro- und Wasserstoffbusse zum Einsatz kommen.

„Wir hoffen, dass der von der Regierung der Metropole Seoul geleitete ‚No Diesel‘-Plan dazu beiträgt, ein angemessenen Ökosystems für die Nutzung und die Produktion umweltfreundlicher Autos zu schaffen“, sagte Hwang Bo-yeon, Chef der städtischen Verkehrspolitik.

Bereits Anfang Juli hatte die Stadtregierung den Kauf neuer Dieselfahrzeuge für die eigene Flotte untersagt und den Plan verkündet, künftig nur noch umweltfreundlichere Fahrzeuge anzuschaffen. In einigen Segmenten gestaltet sich das aber schwierig, etwa bei Feuerwehrautos, Krankenwagen und Fahrzeugen für die Stadtreinigung. Hier kündigte die Verwaltung nun an, mit den Herstellern zusammenarbeiten zu wollen, um die Entwicklung solcher Spezialfahrzeuge voranzutreiben.

– ANZEIGE –
Viscom

Gerade bei den Bussen wäre es der zweite große Flottenaustausch innerhalb weniger Jahre: Bis 2015 hatte die Verwaltung bereits viele Diesel-Busse durch Exemplare mit Erdgas-Antrieb ersetzt. Aber auch bei Taxis treibt die Stadtregierung die Flotten-Umstellung voran: In diesem Jahr fördert Seoul bis zu 700 E-Taxis. Erstmals sind auch Modelle ausländischer Hersteller förderfähig.

Update 07.01.2021: Auf dem oben beschriebenen Weg zu einer elektrifizierten Flotte hat Seoul einen kleinen, weiteren Schritt gemacht. Jetzt wurden 27 Diesel-Busse durch Batterie-elektrische Fahrzeuge ersetzt. Die Zahl ist zwar klein, die Fahrzeuge kommen aber auf einer symbolträchtigen Linie zum Einsatz: Die „Seoul Green Circulation Bus“ -Linie verbindet berühmte Attraktionen der südkoreanischen Hauptstadt und ist bei Touristen wie Einwohnern sehr beliebt.
yna.co.kr, ajudaily.com (Update)




Stellenanzeigen

Gebietsleiter Vertrieb Ladeinfrastruktur im Außendienst Südwest (m/w/d)

Zum Angebot

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Consultant (m/w/d) – Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/08/06/seoul-will-oeffentliche-flotte-bis-2025-elektrifizieren/
06.08.2020 12:38