12.08.2020 - 16:11

Schweizer Dienstleister EWA bietet E-Carsharing für Wohnanlagen

Der Schweizer Energiedienstleister EWA stellt im Rahmen eines neuen Geschäftsmodells für größere Wohnanlagen Elektro-Mietautos samt Ladeinfrastruktur, Photovoltaik sowie der Reservations- und Abrechnungslösung zur Verfügung.

Das erste E-Carsharing dieser Art hat EWA nun in der „Wohn- und Geschäftsüberbauung Winterberg – Entlang der Gassen“ in Altdorf im Kanton Uri realisiert. In einem Contracting-Modell hat EWA auf dem Gebäude drei Photovoltaik-Anlagen sowie eine zentrale Wärmepumpe installiert, die den überschüssigen Solarstrom nutzt. Die Mieter können so Strom und Heizung beziehen. Erweitert wird diese Energielösung nun um die in der Tiefgarage installierten Wallboxen und die Renault Zoes der Carsharing-Flotte.

Die Mieter müssen sich einmalig registrieren und können die Fahrzeuge dann per App reservieren. Die Freigabe am Auto selbst erfolgt ebenfalls über die App oder über eine RFID-Karte. Wird der Zoe nach der Fahr wieder in der Tiefgarage des Quartiers abgestellt, kann er wieder geladen werden.

„Wir haben festgestellt, dass dies einem klaren Bedürfnis der Investoren und Kunden entspricht“, sagt Werner Jauch, Vorsitzender der EWA-Geschäftsleitung, der Luzerner Zeitung. „In der Regel werden die Mietautos an Stelle eines Zweitautos benutzt. Damit spart man sich die Anschaffung eines zusätzlichen Autos sowie einen zweiten Parkplatz und teilt sich die zusätzlichen Kosten mit anderen Benutzern.“

– ANZEIGE –

The Mobility House

Vorerst soll der Nutzerkreis auf die Bewohner der Anlage beschränkt bleiben. Mit einer entsprechend höheren Verfügbarkeit soll das Angebot für die Bewohner attraktiver werden – wäre es ein öffentliches Carsharing, würden die Bewohner womöglich doch nicht auf den eigenen Zweitwagen verzichten. „Wenn das Angebot beispielsweise allen Einwohnern einer Gemeinde offenstehen sollte, müsste man viele Fahrzeuge bereitstellen können“, sagt Jauch.

In dem Pilotprojekt in Altdorf hat sich EWA das Knowhow über die Ladesäulen, die Reservierungslösung und die Abrechnung angeeignet. „Elektromobilität ist ein wichtiges Thema der Stunde und wir haben zukunftsfähige Lösungen: Von der Ladeinfrastruktur für Elektroautos und Elektrobikes über einfache und transparente Abrechnungsmöglichkeiten bis zum E-Carsharing“, sagt Markus Arnold, Teamleiter SmartEnergy bei EWA.
luzernerzeitung.ch, ewa.ch

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/08/12/schweizer-dienstleister-ewa-bietet-e-carsharing-fuer-wohnanlagen/
12.08.2020 16:28