09.09.2020 - 11:41

Volvo erhält E-Bus-Auftrag aus dem Polarkreis

Die nordnorwegische Stadt Bodø hat 31 Elektrobusse bei Volvo bestellt. Der Vertrag umfasst auch die Ladeinfrastruktur und Wartung. Wenn die Busse im Juli 2021 in Betrieb gehen, werden sie die nördlichsten Elektrobusse der Welt sein und die ersten, die nördlich des Polarkreises in Betrieb genommen werden.

Norwegen hat im Rahmen seiner Klimaziele beschlossen, dass alle Stadtbusse des Landes bis 2025 emissionsfrei fahren sollen. Was sich im Süden des Landes noch gut umsetzen lässt, wird weiter nördlich zu einer Herausforderung. Wie Volvo nun in der Mitteilung zu der Bestellung angibt, sei der Vereinbarung auch erst „nach einer besonders gründlichen Analyse der ungewöhnlichen Voraussetzungen von Bodø für den Betrieb von Elektrobussen zustande“ gekommen.

„Jede Stadt ist einzigartig und um eine optimale Lösung zu schaffen, ist es wichtig, dass alles richtig auf die örtlichen Bedingungen und Bedürfnisse abgestimmt ist“, erklärt Svenn-Åge Lökken, Vertriebsleiter bei Volvo Buses in Norwegen. „Aus diesem Grund spielt unsere erste Analyse, einschließlich der Routensimulation, eine entscheidende Rolle in unserem Geschäftsmodell. Topographie, Streckenfrequenz und Nähe zum Depot und zur Werkstatt sind weitere wichtige Aspekte unseres Angebots.“

Das Ergebnis: Der Betreiber der Bussflotte von Bodø hat nun 17 Zwölf-Meter-Busse vom Typ Volvo 7900 Electric bestellt, zudem 14 E-Gelenkbusse des Modells 7900 Electric Articulated. Diese Busse können bis zu 120 Passagiere befördern.

– ANZEIGE –

Mennekes

Die ebenfalls in dem Auftrag enthaltene Ladeinfrastruktur wird von ABB geliefert. Das genaue Ladekonzept für Bodø verrät Volvo Buses in der Mitteilung nicht. Auf einem veröffentlichten Foto ist jedoch ein E-Bus an einem Pantografen-Schnelllader zu sehen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass der Auftrag auch einige Depot-Lader umfassen wird.

„Dies ist das größte Nachhaltigkeitsprojekt für den Straßenverkehr in Nordnorwegen und sowohl für die Region als auch für uns von enormer Bedeutung“, sagt Anders Mjaaland, Verwaltungsdirektor der Saltens Group, Eigentümer von Nordlandsbuss, der den Betrieb der Elektrobusse übernimmt.
volvobuses.com

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/09/09/volvo-erhaelt-e-bus-auftrag-aus-dem-polarkreis/
09.09.2020 11:53