09.09.2020 - 12:29

Wallbox kauft eMobility-Plattform Electromaps auf

Der spanische Ladestationen-Hersteller Wallbox hat Electromaps übernommen, eine digitale Plattform für den Zugriff auf Ladestationen in Südeuropa. Die App von Electromaps ermöglicht rund 100.000 Nutzern den Zugang und die Bezahlung an 120.000 Ladepunkten per Mobiltelefon.

Wallbox konzentrierte sich bis dato mit seinen Ladegeräten auf privates und halb-öffentliches Laden. Mit der Übernahme von Electromaps betritt das Unternehmen nun sozusagen erstmals den öffentlichen Raum. Firmenchef Enric Asunción bezeichnet die Akquisition entsprechend als strategisch bedeutsam: „Wir machen durch die Übernahme rasche Fortschritte bei der Schaffung eines vollständigen Ökosystems für das Laden von Elektroautos auf unseren derzeitigen Märkten.“ Man wolle weiterhin in die technologische Entwicklung der Plattform investieren und sie auf weitere Märkte ausrollen. Als nächste Expansionsetappe nennen die Spanier den US-Markt. Dort wolle man in Kürze eigene Ladegeräte vertreiben und nun – nach der Übernahme – auch das digitale Dienstleistungspaket von Electromaps anbieten.

Electromaps wurde 2009 gegründet und verfügt nach eigenen Angaben über rund 100.000 Nutzer. Die digitale Plattform des Unternehmens bietet Zugang zu 120.000 Ladepunkten, an denen über eine integrierte Bezahlfunktion geladen werden kann. Die Katalanen – der Firmensitz befindet sich in Barcelona – sehen sich gleichermaßen als Verbündeter von Elektroautofahrern und Ladeinfrastrukturbetreibern. Zu den B2B-Kunden der Plattform gehört unter anderem das Regierungsunternehmen FEDA, das alle öffentlichen Ladepunkte in Andorra über Electromaps verwaltet.

Wallbox gibt es seinerseits seit 2015. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz ebenfalls in Barcelona und verfügt inzwischen nach eigenen Angaben über 250 Mitarbeiter in Niederlassungen in Europa, Asien und Amerika sowie zwei eigene Fabriken. Erst Anfang des Jahres schlossen die Spanier die zweite Tranche ihrer Serie-A-Finanzierungsrunde ab, was ihnen Einnahmen von 23 Millionen Euro beschert. Die Mittel sollen vor allem die Expansion nach China und in die USA beschleunigen. Aktuell vertreibt der Hersteller seine Ladegeräte in mehr als 40 Ländern. Wallbox‘ neuestes Produkt namens Quasar ist erstmals ein bidirektionales Ladegerät für den Heimgebrauch.
wallbox.com, electromaps.com

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/09/09/wallbox-kauft-emobility-plattform-electromaps-auf/
09.09.2020 12:56