14.09.2020 - 14:20

Kenworth verkündet Bestellstart für E-Lkw K270E und K370E

Hersteller Kenworth hat in den USA und Kanada den Verkauf des Batterie-elektrischen Lkw-Modells Kenworth K270E und seines größeren Bruders K370E gestartet. Der Antriebsstrang für die BEV-Trucks stammt von Zulieferer Dana. Erste Auslieferungen sind noch vor Ende des Jahres geplant.

Einen ersten Ausblick auf den mittelschweren E-Lkw Kenworth K270E gewährten die US-Amerikaner Anfang des Jahres auf der CES in Las Vegas. Publik wurde zu diesem Zeitpunkt aber nur, dass die Elektrovariante des klassischen Kenworth K270 mit zwei Reichweiten-Optionen – 100 und 200 Meilen, also 161 beziehungsweise 323 Kilometer – angeboten werden und somit vor allem im lokalen Verteil- und Zustellverkehr sowie auf Kurzstrecken punkten soll.

Zum Verkaufsstart in Nordamerika liefert Kenworth nun ergänzende Details zu dem Elektromodell. So hat der K270E Akkupakete mit wahlweise 141 kWh oder 282 kWh Speicherkapazität an Bord. Sie sitzen außen am Untergestell des Lkw. Der E-Motor ist inklusive der Leistungselektronik unter der Fahrerkabine beherbergt und leistet wahlweise 260 oder 345 kW.

Weiterhin offen sind die technischen Eckpunkte zum DC-Schnellladesystem, das das Modell „in nur einer Stunde“ wieder aufladen können soll. Kenworth hat zwar das Foto eines CCS-Combo-1-Ladeports veröffentlicht, nennt aber keine weiteren Daten dazu. Mit einer Schnellladung in 60 Minuten müsste die Ladeleistung aber mindestens in Höhe der Batteriekapazität liegen – also 140 kW und mehr.

– ANZEIGE –

Mennekes

Grundsätzlich ist der vollständig in das Chassis integrierte Antrieb als Direktantrieb ausgelegt. Er enthält neben einer Standard-Achse und -Antriebswelle von Dana auch dessen Energiemanagement, Batteriepacks, Bordlader und Software. Die verfügbaren Radstände belaufen sich nach amerikanischen Längenangaben auf 206, 218 oder 274 Zoll, umgerechnet auf 5,23, 5,54 oder 6,96 Meter. Die Varianten verfügen entsprechend über verschieden große Kofferaufbauten zwischen 7,32 und 9,14 Meter Länge. Zum Preis äußert sich Kenworth in seiner Ankündigungsmitteilung nicht.

Übrigens: Nach Kenworth kooperiert mit Peterbilt ein weiterer US-amerikanischer Hersteller bei der Elektrifizierung seiner Lkw mit Dana. Letzterer wird den kompletten elektrischen Antriebsstrang für die Serienversion des vor eineinhalb Jahren vorgestellten Peterbilt 220EV liefern. Die wenigen bisher publiken technischen Daten entsprechen jenen des Kenworth K270E. Interessantes Detail: Bei der Vorstellung des Peterbilt 220EV wurde seinerzeit noch Meritor als Lieferant der E-Achse genannt. Da Peterbilt wie Kenworth zur PACCAR-Gruppe gehört, wurde vor geraumer Zeit jedoch offenbar Meritor-Konkurrent Dana als Lieferant für die Gruppe gewählt.
kenworth.com

– ANZEIGE –

electrive.net LIVE – die Online-Konferenz für Elektromobilität: Die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen nimmt Fahrt auf. Daher widmet sich unsere Online-Konferenz elektrischen Nutzfahrzeugen – ganz konkret elektrischen Stadtbussen. Seien Sie am 22.09.2020 von 10 bis 14 Uhr dabei. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt. Jetzt anmelden >>

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/09/14/kenworth-verkuendet-bestellstart-fuer-e-lkw-k270e-und-k370e/
14.09.2020 14:29