08.10.2020 - 11:35

Seat baut Batterielabor nahe Barcelona

Seat hat in seinem Werk mit dem Bau eines Batterielabors begonnen. Mit einer Investition von mehr als sieben Millionen Euro wird das neue Zentrum verschiedene Batteriesysteme für Elektro- und Hybridfahrzeuge entwickeln und testen. Das künftige Gebäude, dessen Bau im April 2021 abgeschlossen sein soll, wird eine Fläche von rund 1.500 Quadratmetern bieten.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die VW-Tochter sieht in der Investition in das neue Test Center Energy (TCE) auch eine Bestätigung seiner Elektrifizierungs-Pläne. Das Batterielabor entsteht in dem Seat-Stammwerk Martorell in der Nähe von Barcelona. Die Testkapazität gibt Seat in der Mitteilung mit 1,3 MW an.

In den Laboren sollen die Entwickler alle E-Komponenten von Elektrofahrzeugen testen und bewerten können. Also Batteriezellen und -module, Mittel- und Hochspannungsbatterien sowie verschiedene Ladegeräte, wie Seat ausführt. Zudem gebe es Pläne für mehrere Klimakammern, in denen die Hochvoltspeicher unter extremen klimatischen Bedingungen getestet werden können. Neben den Laboren soll es auch eine für Elektrofahrzeuge ausgerüstete Werkstatt geben, an der die Techniker an bis zu sechs Fahrzeugen gleichzeitig arbeiten können sollen.

Seat arbeitet nach eigenen Angaben bereits seit 2010 in einem Labor an Niedrig-, Mittel- und Hochspannungsbatterien. Das neue TCE soll auch an diese Einheit angegliedert werden. In den vergangenen zehn Jahren will Seat dort für nationale und internationale Forschungsprojekte mehr als 2.000 Testfälle durchgeführt haben.

– ANZEIGE –

MHC Mobility

„Seat engagiert sich seit Jahren für die Elektrifizierung des Unternehmens und der Bau dieses einzigartigen neuen Testzentrums Energy in Spanien ist ein fester Schritt in diese Richtung“, sagt Seats Entwicklungschef Werner Tietz. „Dieses neue Batterielabor wird es uns ermöglichen, die Energiesysteme zukünftiger Hybrid- und Elektrofahrzeuge zu entwickeln und so zur Schaffung einer nachhaltigen Elektromobilität beizutragen.“

Update 17.12.2021: Seat hat an seinem Stammwerk Martorell in der Nähe von Barcelona nun das im vergangenen Jahr angekündigte Forschungs- und Entwicklungszentrum für Batterien von Elektroautos und Plug-in-Hybriden eröffnet. Mehr als sieben Millionen Euro hat das Unternehmen in das Test Center Energy (TCE) mit einer Fläche von rund 1.500 Quadratmetern investiert.

Laut Seat ist es das erste derartige Zentrum des Konzerns in Europa außerhalb Deutschlands. „Das TCE wird jährlich bis zu 6.000 verschiedene Tests durchführen, mit denen wir die Leistungsfähigkeit von Batterie- und Ladesystemen validieren und garantieren können“, sagt Seat-Entwicklungsvorstand Werner Tietz. „Der heutige Start ist nicht nur für die Elektrifizierung des Unternehmens eine großartige Nachricht, sondern auch, weil er es ermöglichen wird uns als Benchmark bei der Entwicklung von Lösungen für eine nachhaltige Elektromobilität zu positionieren.“
seat-mediacenter.com, seat-mediacenter.com (Update)

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/08/seat-baut-batterielabor-nahe-barcelona/
08.10.2020 11:53