09.11.2020 - 06:00

Kontinuierliches Laden von Elektrofahrzeugen mit 500 A

(Anzeige)

HUBER+SUHNER hat mit der Entwicklung des ersten gekühlten Ladekabelsystems das schnelle DC-Laden von Elektrofahrzeugen möglich gemacht. Nun steht die nächste Generation dieser Kabelsysteme bereit.

Max Göldi arbeitet seit mehr als 20 Jahren beim Schweizer Unternehmen HUBER+SUHNER und verantwortet als Markt Manager das weltweite Geschäft mit gekühlten und ungekühlten Ladekabelsystemen. In diesem Beitrag stellt Göldi das neue HPC-System genauer vor.

HUBER+SUHNER hat mit RADOX® HPC500 ein neues High-Power-Charging-System vorgestellt – bitte sagen Sie uns in wenigen Worten etwas zu diesem neuen System.

RADOX® HPC500 ist eine konsequente Weiterentwicklung der bisherigen HPC400-Systeme. Dabei haben wir uns besonders auf höhere Dauer-Ladeleistungen unter hohen Umgebungstemperaturen und eine einfachere Handhabung konzentriert. Zusätzlich haben wir neue Funktionen und Sicherheitsmerkmale beziehungsweise Kundenanforderungen integriert.

Sehen Sie sich hier das Produktvideo an:

Was sind die Erfolgsfaktoren, die HUBER+SUHNER zum Marktführer im Bereich der gekühlten Ladesysteme für Ladestationen gemacht haben?

HUBER+SUHNER hat bereits 2016 verschiedene Konzepte zur Übertragung von hohen Strömen für Ladestationen entwickelt und getestet. Durch aktive Mitarbeit in verschiedenen Gremien und dem Mut, ein Produkt parallel zur Erarbeitung der Normen zu entwickeln, ist es uns gelungen, rechtzeitig ein sicheres und zuverlässiges System auf den Markt zu bringen. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden konnten wir allen Herausforderungen, die innovative Lösungen mit sich bringen, markt- und zeitgerecht begegnen.

Welchen zusätzlichen Nutzen bringt das neue System für die Kunden?

HPC500 bringt verschiedene Neuerungen. Zuverlässigkeit und Sicherheit stehen für uns immer an erster Stelle – deshalb haben wir unter anderem den Schutzgrad des Steckers auf IP67 erhöht, was weit über die normative Anforderung hinausgeht. Daneben ist unbedingt die erhöhte Ladeleistung hervorzuheben. Die deutlich verbesserte Wärmeabfuhr ermöglicht auch bei hohen Umgebungstemperaturen (bis 50 °C) ein kontinuierliches Laden mit 500 A. Neben den austauschbaren Leistungskontakten im Stecker zur Verlängerung des Lebenszyklus bringt die serienmäßig vorbereitete Gleichstrom-Leistungsmessung am Stecker erhebliche Vorteile für den Kunden.

Die Möglichkeit der Leistungsmessung müssen Sie uns erläutern!

Der Markt fordert schon seit längerer Zeit eine eichrechtskonforme Gleichstrom-Leistungsmessung, um eine wirklich korrekte Berechnung der bezogenen elektrischen Energie zu gewährleisten. Inzwischen gibt es erste Anbieter, die Gleichstromzähler in der Leistungsklasse bis 500 kW im Sortiment haben. Nur mit der sogenannten Vierleitermessung ist eine wirklich exakte Bestimmung der abgegebenen Energiemenge möglich. HPC500 ist serienmäßig mit Messleitungen für die Vierleitermessung ausgerüstet.

Sind Ladeströme von 500 A wirklich gefordert vom Markt?

Die Entwicklung neuer elektrisch angetriebener Fahrzeuge aller Art und deren Batterien macht rasante Fortschritte. Schon heute laden Fahrzeuge mit 400-Volt-Bordnetz an 175-Kilowatt-Ladesäulen mit Strömen größer als 400 A – zukünftige Modelle werden ganz sicher die verfügbaren Ladeströme von bis zu 500 A ausnutzen. Mit der Lösung von HUBER+SUHNER sind die Kunden für diese Zukunft bestens gerüstet. Damit werden die Investitionen in die Ladeinfrastruktur langfristig abgesichert.

Gibt es in HUBER+SUHNERs Portfolio noch weitere Produkte für Ladestationen?

Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung und Produktion von Gleichstrom-Ladekabelsystemen. Nach den vielen positiven Rückmeldungen zu unserem Stecker haben wir uns entschlossen, ihn für sämtliche Ladeszenarien zur Verfügung zu stellen und deshalb ein ungekühltes Kabelsystem für Ladeströme bis zu 200 A entwickelt. Wir haben es im Juli dieses Jahres in den Markt eingeführt. Dieses System besitzt alle technischen Eigenschaften des neuen HPC500 und ist optisch identisch. Damit können unsere Kunden den Leistungsbereich von 50 bis 500 kW mit der gleichen Stecker-Familie abdecken.

Weitere Infos unter www.hubersuhner.com


Bei diesem Beitrag handelt es sich um ein Advertorial. Für die Inhalte ist allein der Auftraggeber verantwortlich. Sie haben Interesse an dieser Werbeform? Dann sprechen Sie uns via werbung@electrive.net gerne an!

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) – Elektromobilität

Zum Angebot

Vertriebsmitarbeiter (m/w/d) E-Mobilität

Zum Angebot

Software-Spezialistin / -Spezialist E-Moblität für Ladestationen SW

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/11/09/kontinuierliches-laden-von-elektrofahrzeugen-mit-500-a/
09.11.2020 06:08