02.12.2020 - 09:21

Lucid Motors schließt erste Bauphase des US-Werks ab

Lucid Motors hat die erste Bauphase seiner Produktionsstätte in Casa Grande im US-Bundesstaat Arizona abgeschlossen. Die Inbetriebnahme der Produktionsanlagen und -prozesse soll bereits angelaufen sein, der Produktionsstart des Lucid Air ist im Frühjahr 2021 geplant.

Dabei plant Lucid Motors nach eigenen Angaben mit einer Kapazität von zunächst bis zu 30.000 Einheiten jährlich, um die globalen Märkte, beginnend mit Nordamerika, zu beliefern. Bei diesen Serienfahrzeugen wird es sich zunächst um Lucid Air Dream Editions handeln, denen bald Grand Touring- und Touring-Modelle folgen werden. Die Basisversion Lucid Air Pure wird Anfang 2022 in das Programm aufgenommen und ab 69.900 US-Dollar erhältlich sein.

Der Spatenstich erfolgte vor genau einem Jahr. „Am 2. Dezember 2019 haben wir den ersten Spatenstich auf dem 590 Hektar großen Gelände vorgenommen und nun, weniger als ein Jahr später, haben wir die erste speziell für Elektrofahrzeuge errichtete Fabrik in Nordamerika fertiggestellt“, sagt Peter Rawlinson, CEO und CTO von Lucid Motors. Dabei spielt Rawlinson darauf an, dass das Tesla-Werk in Fremont nicht von Tesla gebaut wurde, sondern zuvor eine Toyota-Fabrik war.

Bereits im Sommer hatte das Unternehmen eine Aufnahme der Baustelle veröffentlicht, die beiden großen Hallen waren bereits im Juni errichtet. Bereits damals gab es Berichte, wonach Lucid die ersten Produktionsanlagen, vor allem die Lackierstraße, bereits im Testbetrieb laufen ließ. Nun sind die Arbeiten auch auf den Außenflächen wohl so weit, dass die Produktion des Lucid Air in wenigen Wochen anlaufen kann.

– ANZEIGE –

INSYS

Die Fabrik wurde mit Blick auf die weitere Entwicklung des Unternehmens so konzipiert, dass weitere Expansionsphasen am Standort möglich sind. Die nächste Phase soll bereits Anfang 2021 beginnen, so dass 2023 das erste SUV der Marke unter dem Namen Project Gravity produziert werden kann. Bis 2028 sind insgesamt vier Phasen geplant, in denen die Grundfläche der Fabrik von derzeit 999.000 Quadratfuß auf 5,1 Millionen Quadratfuß erhöht werden soll – also von rund 93.000 Quadratmetern auf 474.000 Quadratmeter. In ihrer endgültigen Form wird die Produktionskapazität der Fabrik bis zu 400.000 Einheiten pro Jahr betragen.

Lucid hatte die Serienversion des Air im September vorgestellt. Das Top-Modell bietet eine Leistung von 588 kW und eine Reichweite von umgerechnet 932 Kilometern. Die genauen technischen Daten der einzelnen Versionen haben wir hier zusammengefasst. Im Oktober wurde bekannt, dass die für 2022 geplante Basisversion 77.400 Dollar kosten soll – bzw. 69.900 Dollar nach Abzug der US-Steuergutschrift.
automobilwoche.de, presseportal.de

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/12/02/lucid-motors-schliesst-erste-bauphase-des-us-werks-ab/
02.12.2020 09:04