09.02.2021 - 14:02

Allego rüstet 40 Fast-E-Standorte von 50 auf 150 kW auf

ladestation-fast-e-symbolbild

Der niederländische Ladeinfrastruktur-Spezialist Allego hat in Deutschland damit begonnen, an 40 im Rahmen des EU-Projekts Fast-E errichteten Schnellladestandorten die Ladeleistung von 50 auf 150 kW zu erhöhen. Für einige ausgewählte Orte sind zudem 300-kW-Schnelllader vorgesehen.

Das Upgrade wird an Standorten in der Nähe von Großstädten wie Berlin, München und Frankfurt sowie entlang wichtiger Autobahnen wie im Ruhrgebiet angewandt. Da die meisten Standorte für eine höhere Leistung ausgelegt sind, geht Allego davon aus, dass sich das Netzwerk schnell aufrüsten lässt. Die Überarbeitung aller 40 Locations soll nach Angaben des Unternehmens bis zum Ende dieses Jahres abgeschlossen sein.

Wir erinnern uns: Im Jahr 2015 startete Allego das Fast-E-Projekt – ein von der EU gefördertes Projekt zum Aufbau eines Schnellladenetzes für Elektrofahrzeuge in Deutschland und Belgien. Das Ergebnis war die Installation von 241 Schnellladestationen in ganz Deutschland und 37 Stationen in Belgien. Die von Allego installierten Multi-Schnelllader sind bis dato mit drei Steckertypen – CCS, CHAdeMO und Typ 2 – ausgestattet und erlauben, dass zwei Fahrzeuge gleichzeitig geladen werden. Bereits im Jahr 2016 hieß es, dass 40 Standorte mit Trafos für die spätere Aufrüstung auf höhere Ladeleistungen ausgestattet würden.

Jetzt geht dieses Aufrüstungsprogramm also los. Die Verdreifachung der Ladeleistung erfordert dabei die Installation einer neuen Ladeausrüstung. Jede Ladestation werde mit zwei Anschlüssen ausgestattet, die gleichzeitig genutzt werden können, teilt Allego in einer Pressenotiz mit. Ein Steckertyp fällt also zwangsläufig pro Station weg. Auf Nachfrage von electrive.net präzisiert der Ladeinfrastruktur-Spezialist, dass es sich bei dem einen der beiden Anschlüsse auf jeden Fall um einen CCS-Stecker handeln wird. Ansonsten werde je Standort entschieden, welcher weitere Steckertyp hinzukomme. Als Entscheidungsgrundlage zieht Allego nach eigenen Angaben das aktuelle Nutzungsverhalten und die Marktentwicklung heran. An welchen Stellen die 300-kW-Schnelllader aufgebaut werden, macht Allego nicht publik.
allego.eu

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Projektmanagement (m/w/d) im Bereich Batterieentwicklung/-produktion

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladehub-Strategie mit Erfahrung aus Mineralölwirtschaft / Tankstellenindustrie

Zum Angebot

Projektmitarbeiter Betrieb und Vertriebsservice Ladeinfrastruktur E-Mobilität (gn)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/02/09/allego-ruestet-40-fast-e-standorte-von-50-auf-150-kw-auf/
09.02.2021 14:00