23.03.2021 - 11:37

Amazon und Stadtwerke Düsseldorf eröffnen gewerblichen Ladepark

Die Stadtwerke Düsseldorf und Amazon haben gemeinsam den ersten gewerblich genutzten Ladepark in der NRW-Landeshauptstadt realisiert. Auf dem Betriebsgelände von Amazon im Düsseldorfer Hafen sind 72 intelligente Ladepunkte installiert worden.

Wie die Stadtwerke Düsseldorf (SWD) mitteilen, wurden innerhalb eines halben Jahres die Voraussetzungen geschaffen, dass Amazons wachsende elektrifizierte Lieferflotte rund um die Uhr mit Ökostrom geladen werden kann. Ein Hochleistungstrafo, der bereits für mögliche Erweiterungen des Ladeparks ausgelegt wurde, versorgt die 72 steuerbaren Ladepunkte. Wie viele weitere Ladestationen noch errichtet werden können, geht aus der Mitteilung nicht hervor.

„Mit diesem Projekt dokumentieren wir die Marktreife des elektromobilen Fahrens und hoffen auf weitere Nachahmer in der Düsseldorfer Wirtschaft“, sagt Stadtwerke-Vertriebsvorstand Manfred Abrahams.

„Die 72 Ladestationen komplementieren unsere Infrastruktur in Düsseldorf, die wir nutzen, um mit Elektrolieferfahrzeugen Pakete geräuscharm und kohlenstoffneutral an Kundinnen und Kunden in der Region zu liefern“, sagt Karsten Frost, Regional Direktor Amazon Logistics. „Mit Shipment Zero haben wir uns das Ziel gesetzt, bis 2040 alle Lieferungen CO2-neutral zuzustellen. Bis 2030 soll das für 50 Prozent unserer Lieferungen gelten.“

– ANZEIGE –



Neben der Ladelösung im Düsseldorfer Hafen wurden in den vergangenen Monaten „viele weitere Ladesäulen beziehungsweise Wallboxen“ in Betrieb genommen, so die SWD. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus öffentlichen AC-Ladepunkten, aber auch Ladelösungen für mittelständische Kunden und Düsseldorfer Institutionen. In den nächsten Wochen werden die Stadtwerke Düsseldorf nach eigenen Angaben den insgesamt 1.000. Ladepunkt unter Vertrag genommen haben.

Dabei haben die Stadtwerke noch einen langen Weg vor sich: Im November 2019 hatte der lokale Versorger angekündigt, 8.000 Ladepunkte anzustreben. In diese Zahl sind jedoch auch halb-öffentliche und private Ladepunkte eingerechnet. Das gilt allerdings auch für die 1.000 Ladepunkte, die bald erreicht werden sollen.

Zudem soll die öffentlich zugängliche Schnellladeinfrastruktur mit Leistungen von bis zu 150 kW ausgebaut werden, wie die Stadtwerke ankündigen. Bisher sind öffentlich zugängliche DC-Ladepunkte in Düsseldorf noch selten: Am Hauptbahnhof befindet sich ein 50-kW-Triple-Charger der Bahn-Tochter DB Energie, zudem betreiben zwei VW-Autohäuser sowie die beiden Standorte der BMW-Niederlassung jeweils einen 50-KW-Ladepunkt. An der Raststätte Hohenheim Ost an der A52 hat EnBW Ende 2020 einen Ladepark mit 12 300-kW-Ladepunkten eröffnet, allerdings liegt der Ladepark knapp außerhalb von Düsseldorf auf dem Gebiet von Ratingen.
swd-ag.de

 

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/03/23/amazon-und-stadtwerke-duesseldorf-eroeffnen-gewerblichen-ladepark/
23.03.2021 11:21