03.05.2021 - 11:35

Rennserie Pure ETCR wird ab 2022 FIA-Weltcup

Die elektrische Tourenwagen-Serie Pure ETCR wird ab ihrer zweiten Saison offiziell zu einem FIA-Weltcup und dann FIA eTouring Car World Cup heißen. Die Saison 2021 mit Start im Juni wird noch unter dem alten Namen ausgetragen.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Für die Rennserie bedeutet das eine formelle Aufwertung. Veranstaltet wird die Rennserie von dem zur Discovery-Gruppe gehörenden Promoter Eurosport Events – bisher als private Rennserie. Mit der Sanktionierung des Automobil-Weltverbands als Weltcup wird die Serie ab dem kommenden Jahr offiziell anerkannt. Somit wird die ETCR unter dem FIA-Label auch für Hersteller attraktiver, sich in der Rennserie zu engagieren.

„Wir sind begeistert, dass die Pure ETCR ab 2022 zum FIA eTouring Car World Cup wird“, sagt Francois Ribeiro, Chef von Eurosport Events. „Die Autoindustrie wandelt sich sehr schnell zur Elektromobilität. Wir arbeiten sehr hart daran, die erste elektrische Tourenwagen-Serie aufzubauen und somit Herstellern eine Plattform zu bieten, um ihre Elektroautos mit Action auf der Rennstrecke präsentieren zu können.“ Peter Bayer, Generalsekretär für Sport bei der FIA, ergänzt: „Dieses neue Konzept ist nachhaltig und relevant für Hersteller und Fans, und das innovative Format garantiert actionreiche Events.“

Die Rennwagen basieren auf Straßenfahrzeugen, kommen nach dem Umbau aber auf bis zu 500 kW. Als Herstellerteams sind bisher die Seat-Tochter Cupra und Hyundai dabei, dazu kommen Privatteams mit Eigenentwicklungen wie etwa das italienische Team Romeo Ferraris mit einem umgebauten Alfa Romeo Giulia.

– ANZEIGE –

ZF

Der Status als Weltcup ist unterhalb einer FIA-Weltmeisterschaft angesiedelt – die Formel E ist erst seit der laufenden Saison eine Weltmeisterschaft, davor war sie „nur“ eine FIA-Meisterschaft. Direkte Folgen auf die Veranstaltungen hat die Einstufung als Weltcup oder Weltmeisterschaft nicht, es geht hier eher um finanzielle und formelle Details wie etwa die Anzahl der engagierten Hersteller oder Kontinente, auf denen Rennen ausgetragen werden.

Die Pure ETCR will im Juni ihre Premieren-Saison starten – mit einem Event in Vallelunga (Italien). Dies Saison soll fünf Rennen umfassen – vier davon in Europa und eines in Asien. Mit der Einstufung als Weltcup dürfte die weitere Internationalisierung der Rennserie anlaufen.

Update 05.08.2021: Die elektrische Tourenwagen-Serie Pure ETCR hat nun verkündet, wer die Antriebseinheiten für die E-Rennwagen liefert: Magelec Propulsion, ein Geschäftsbereich von Omni Powertrain, liefert den elektrischen Antriebsstrang für alle an der Pure ETCR teilnehmenden Fahrzeuge. Der Antrieb leistet wie berichtet bis zu 500 kW.
e-formel.de, pure-etcr.com, fia.com, pure-etcr.com (Update)

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/03/rennserie-pure-etcr-wird-ab-2022-fia-weltcup/
03.05.2021 11:44