20.05.2021 - 10:13

BYD feiert Fertigung von einer Million PHEV und BEV

BYD vermeldet einen Meilenstein bei der Produktion von Elektroautos und Plug-in-Hybriden: Der chinesische Hersteller hat nun die Marke von einer Million produzierten Plug-in-Pkw erreicht. Und: Der Marktstart des Modells Tang steht in Norwegen im dritten Quartal bevor.

Zunächst zur Bestmarke von einer Million gefertigten Plug-in-Fahrzeugen: Das Jubiläums-Fahrzeug, ein Han EV, lief laut BYD in der Produktionsstätte in Shenzhen vom Band. In der Mitteilung zum Produktions-Jubiläum schlüsselt der Konzern allerdings nicht nach BEV und PHEV auf. Es ist also unklar, wie viele reine Elektroautos und Plug-in-Hybride sich unter den eine Million hergestellten Plug-in-Fahrzeugen befinden.

Die Bekanntgabe des Meilensteins verknüpfte der Konzern mit der Ankündigung, dass die erste Charge von 100 rein elektrischen SUV des Modells Tang für die Auslieferung nach Norwegen in Vorbereitung ist – hierbei handelt es sich um den Modelljahrgang 2021, vom Jahrgang 2020 sind bereits einige Exemplare in Norwegen unterwegs. Die 100 neuen Fahrzeuge sollen im dritten Quartal an norwegische Kunden ausgeliefert werden. Bis zum Ende dieses Jahres will BYD insgesamt 1.500 Tang nach Norwegen liefern. Der Schritt markiert BYDs Eintritt in den europäischen Pkw-Markt. Mit E-Bussen ist der Hersteller ja schon länger präsent.

Norwegen soll dabei nur der Anfang sein. „Das Land wurde ausgewählt, um BYDs Weg zu einer erfolgreichen Präsenz auf dem aufkeimenden NEV-Markt in Europa einzuleiten“, heißt es in der begleitenden Mitteilung. „Da die Dekarbonisierung in Europa ganz oben auf der politischen Agenda steht, kommt der Eintritt von BYD in den Pkw-Markt zu einem wichtigen Zeitpunkt.“ In Europa will BYD allein auf rein elektrische Pkw setzen.

– ANZEIGE –



Der Hersteller nimmt seinen Statistiken zufolge bereits seit Anfang des Jahres Schwung auf. In den ersten drei Monaten des Jahres belief sich der Absatz von E-Autos und Plug-in-Hybriden bei BYD auf 54.751 Fahrzeuge (+147 Prozent), davon waren 38.599 reine E-Pkw (+113 Prozent). Insgesamt verkaufte BYD im ersten Quartal 104.145 Fahrzeuge, was einen NEV-Anteil von 52,4 Prozent und einen reinen BEV-Anteil von 36,9 Prozent ergibt.

Im April verkaufte BYD 16.114 BEV (+62 Prozent gegenüber dem April 2020, aber 1,1 Prozent weniger als im März). Dazu kamen noch 8.920 Plug-in-Hybride (+288 Prozent YoY, +26 Prozent MoM), was somit zu einem NEV-Absatz von 25.662 elektrifizierten Fahrzeugen führt. Das sind 97,5 Prozent mehr als im April 2020 und sechs Prozent mehr als im März 2021.

2003 gegründet, vereint BYD als besonderes Merkmal die Batterie- und Fahrzeugfertigung unter einem Dach. 2004 stellte der chinesische Konzern sein erstes vollelektrisches Konzeptfahrzeug namens ET vor, im Jahr 2008 folgte das erste serienmäßig produzierte Plug-in-Hybrid, der F3DM. Nach verschiedenen weiteren Modellen feiert BYD den 2020 auf den Markt gekommenen BYD Han nun als nächsten großen Wurf. Die Luxuslimousine könne es „mit den Modellen der drei deutschen Luxusauto-Riesen aufnehmen“, wie es die Chinesen in ihrer aktuellen Mitteilung formulieren.
bydeurope.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/20/byd-feiert-fertigung-von-einer-million-phev-und-bev/
20.05.2021 10:38