20.05.2021 - 11:35

StoreDot und EVE Energy planen „extrem schnell ladende“ Batterie für 2024

Der israelische Batterieentwickler StoreDot hat eine strategische Rahmenvereinbarung mit dem chinesischen Batteriehersteller EVE Energy geschlossen. Demnach soll die von StoreDot entwickelte schnellladende „XFC-FlashBattery“ mit Silizium-dominanter Anode kommerzialisiert – sprich in Serie gebaut – werden.

Erste Musterexemplare sollen in den kommenden Monaten für Tests bereitgestellt werden, wie StoreDot mitteilt. Die Massenproduktion in gewöhnlichen Fertigungslinien für Lithium-Ionen-Batterien ist für 2024 geplant. StoreDot bezeichnet die Vereinbarung als „wichtigen Meilenstein zur Kommerzialisierung der ‚5-Minuten-Lade‘-Batterie“.

Die Israelis hatten 2019 in einem Zwischenschritt demonstriert, dass mit ihrer Technologie die Batterie eines Elektrorollers in fünf Minuten geladen werden kann. Anfang 2021 wurden potenziellen Partnern erste Entwicklungsmuster vorgeführt.

Die nun geschlossene Rahmenvereinbarung ist nicht die erste Zusammenarbeit der Unternehmen: EVE Energy hat seit 2018 mit StoreDot die XFC-Batterie in einen kleineren Formfaktor entwickelt – also jene Batterie aus dem E-Roller-Demonstrator. Gemäß der aktualisierten Vereinbarung soll die Technologie jetzt skaliert werden, zudem ist für die Massenproduktion die Gründung eines Joint Ventures beabsichtigt – Details hierzu nennt StoreDot noch nicht.

– ANZEIGE –

INSYS

Wie StoreDot-CEO Doron Myersdorf betont, soll für die Massenproduktion kein teures Spezial-Equipment nötig sein, die Fertigung soll auf „ganz gewöhnlichen Lithium-Ionen-Fertigungslinien“ erfolgen. „Die Schaffung ausreichender Produktionskapazitäten zählt zu den größten Herausforderungen bei der Markteinführung neuer Batterietechnologien“, so Myersdorf. „Unsere größer dimensionierte Batterie mit Silizium-dominanter Anode ist die nächste wichtige Etappe bei unserem Ziel, die Ladegeschwindigkeit, Kosten und Reichweite von XFC-Batterien für die Anforderungen der Elektrofahrzeugindustrie zu optimieren. Das bisher Erreichte werden wir nun in der gemeinsamen Musterproduktion mit EVE Energy unter Beweis stellen.“

Myersdorf betonte dabei auch die Bedeutung der „spezialisierten Fachkenntnis von EVE“, dank der einige der Meilensteine möglich geworden seien. Liu Jincheng, Chairman of the Board bei EVE, bescheinigt der XFC-Batterie ein „enormes Potenzial“. „Die XFC-Technologie ist überaus wichtig für die schnellere Akzeptanz von Fahrzeugen ohne Verbrennungsmotor“, sagt der Manager. „Vorbehalte hinsichtlich der Reichweite und Ladezeiten werden damit ausgeräumt.“

Bei seinen derzeitigen Produkten hat sich EVE Energy auf Lithiumeisenphosphat-Batterien (LFP) spezialisiert. Laut den jüngsten Gerüchten aus China steht EVE in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Tesla, der zweite Lieferant für LFP-Zellen neben CATL für die Giga Shanghai des amerikanischen Autobauers zu werden.
store-dot.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/20/storedot-und-eve-energy-planen-extrem-schnell-ladende-batterie-fuer-2024/
20.05.2021 11:38