28.05.2021 - 12:50

Skoda-Händler erhalten Energiespeicher mit 2nd-Life-Akkus

Skoda und das tschechische Technologieunternehmen IBG Cesko kooperieren, um gebrauchte Akkus aus dem rein elektrischen Enyaq iV sowie aus den PHEV-Modellen Superb iV und Octavia iV bei Skoda-Vertragshändlern als stationäre Speicher einzusetzen.

Der zusammen mit IBG Cesko hergestellte Energiespeicher kann bis zu 20 Batterien aus den PHEV-Modellen Superb iV und Octavia iV mit jeweils 13 kWh oder fünf 82-kWh-Akkus des BEV-Modells Enyaq iV aufnehmen. Insgesamt beläuft sich die Kapazität des Systems auf bis zu 328 kWh.

Der Speicher kann laut einer Mitteilung von Skoda zum einen mit einer Ladestation gekoppelt werden. Dies funktioniere für Schnellladestationen bis zu einer Leistung von 150 kW. Alternativ könnten die Händler die Energiespeicher auch zur Zwischenspeicherung von Ökostrom etwa aus PV-Anlagen nutzen, um ihre Räumlichkeiten zu beleuchten und zu klimatisieren.

Der Energiespeicher ist nach Angaben von Skoda individuell skalierbar. Die eingesetzten Batterien ließen sich bei Bedarf mit wenigen Handgriffen auswechseln. Der tschechische Autobauer geht davon aus, dass „in den kommenden Jahren mehr als 4.000 dieser nachhaltigen Powerstationen entstehen könnten“. Dem jetzigen Launch ist nach Angaben des Unternehmens ein erfolgreiches Pilotprojekts in Prag vorangegangen. Inzwischen sind die Energiespeicher regulär für Vertragshändler verfügbar. Insgesamt liegen Skoda von Händlern aus der Tschechischen Republik, Deutschland, den Niederlanden und der Slowakei bisher 160 Vorbestellungen vor.

– ANZEIGE –



Für die ersten Exemplare des neuen Speichersystems werden Batterien aus Test- und Vorserienfahrzeugen genutzt, später sollen Akkus aus gebrauchten Serienfahrzeugen einem zweiten Lebenszyklus zugeführt werden. „Die im Rahmen des Pilotprojekts gesammelten Erfahrungen zeigen, dass sich die Kapazität der Akkus in den stationären Speichern pro Jahr um lediglich rund zwei Prozent reduziert“, teilt Skoda mit. Die Nutzungsdauer der Batterien verlängere sich damit auf bis zu 15 Jahre und der CO2-Fußabdruck verbessere sich deutlich.

Nach dem Ende dieses zweiten Lebenszyklus in den Energiespeichern will Skoda die Batterien einem kontrollierten Recycling zuführen. Der Autohersteller gewährt auf die Energiespeicher in seinen Autos eine Garantie von zwei Jahren. Für die verwendeten Second-Life-Batterien beträgt die Garantiedauer acht Jahre.
skoda-media.de

– ANZEIGE –

Juice J+ pilot

Stellenanzeigen

Junior Business Developer Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager (w/m/d) für die DACH Region (Remote oder Office München)

Zum Angebot

[Junior] Sales Manager E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/28/skoda-haendler-erhalten-energiespeicher-mit-2nd-life-akkus/
28.05.2021 12:43