09.06.2021 - 14:15

Microvast liefert Batterien an Gaussin

Der französische Spezialfahrzeuge-Hersteller Gaussin hat einen Auftrag über Batteriesysteme an Microvast erteilt. Die Batterien sollen in einer Plattform für elektrische Lkw von 18 bis 44 Tonnen eingesetzt werden.

Der Umfang der langfristigen Zusammenarbeit sieht die Lieferung von Batterien durch Microvast mit einer Gesamtkapazität von mindestens 1,5 GWh in den nächsten fünf Jahren und bis zu 29 GWh bis 2031 vor. Innerhalb des Vertrags können offenbar verschiedene Batterie-Typen geliefert werden: Microvast kann nach eigenen Angaben „in seinen Standard-Akkupacks eine große Auswahl an unterschiedlichen Zellchemien bereitstellen, die die unterschiedlichen Anforderungen in Bezug auf Leistung, Energiedichte und Lebensdauer erfüllen“.

Die Variabilität dürfte in der Tat von Vorteil sein, denn die von Gaussin Ende April vorgestellte Skateboard-Plattform für Lkw kann sowohl Batterie-elektrische Fahrzeuge als auch Brennstoffzellen-Lkw umfassen. Die Fahrzeuge können also für unterschiedliche Einsatz-Szenarien ausgelegt werden – die Anforderungen an eine Puffer-Batterie in einem Brennstoffzellen-Antrieb unterscheiden sich stark von jenen in einem 18-Tonner für den Verteilverkehr oder den 40-Tonner in der Werkslogistik.

Zudem ergibt sich aus den Antriebsarten ein unterschiedliches Platzangebot in der Karosserie. „Die hohe Modularität der Microvast-Batterien gibt Gaussin große Flexibilität beim Fahrzeugdesign“, heißt es seitens Microvast.

– ANZEIGE –



Mit seiner Plattform-Lösung will Gaussin sowohl traditionelle Lkw-Hersteller als auch neue Unternehmen oder Aufbauhersteller ansprechen. Ähnlich der Logik von Zulieferer-Plattformen im Pkw-Bereich soll die „rollende, vielseitige und modulare Plattform für die verschiedenen Marktteilnehmer“ angepasst werden können. Gaussin nennt auch „Marktteilnehmer im Bereich autonomer Navigationssoftware“ als Zielgruppe – das Skateboard soll sich auch für autonome Sattelschlepper eignen.

Mitte 2021 – also bereits in wenigen Monaten – sollen die ersten Prototypen der vollelektrischen und der Wasserstoff-Version gebaut werden. Die ersten Prototypen sollen großen Flotten- und E-Commerce-Unternehmen in den USA und in Europa vorgestellt werden. Die Wasserstoff-Version soll auf eine Gesamtreichweite von bis zu 400 Kilometern kommen. Eine Reichweite für die Batterie-Version nennt Microvast nicht.
microvast.com, gaussin.com (PDF)

– ANZEIGE –

Juice J+ pilot

Stellenanzeigen

Junior Business Developer Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager (w/m/d) für die DACH Region (Remote oder Office München)

Zum Angebot

[Junior] Sales Manager E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/06/09/microvast-liefert-batterien-an-gaussin/
09.06.2021 14:06