Schlagwort: Microvast

20.11.2019 - 12:38

Auch Akku-Hersteller Microvast zieht nach Brandenburg

Nach Tesla siedelt sich auch der US-Batteriesysteme-Hersteller Microvast in Brandenburg an. Microvast verlegt seine Europa-Zentrale von Frankfurt am Main nach Ludwigsfelde und will dort ab Anfang 2021 Batteriesysteme für Transporter, Lkw, Sport- und Geländewagen fertigen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Mennekes

01.11.2016 - 08:22

Qualcomm, ELSA, Microvast, UC Riverside.

Qualcomm-Wireless-ChargingNeues von Qualcomm: Qualcomm und Lumen Australia haben ein Lizenzabkommen zur Entwicklung und Produktion kabelloser Ladesysteme für E-Autos geschlossen. Es ermöglicht Lumen die Lieferung induktiver Ladesysteme mit Halo-Technologie an Autohersteller. Unterdessen ist auch offiziell verkündet worden, dass Qualcomm den niederländischen Rivalen NXP Semiconductors übernehmen wird.
elektroniknet.de, pressrelations.de (Lizenz); qualcomm.com (Übernahme)

Halbzeit für 2nd-Life-Projekt: Auf der Halbzeit-Konferenz des dreijährigen EU-Forschungsprojekts ELSA wurden Ergebnisse zur Entwicklung und Erprobung von stationären Speichersystemen auf Basis von gebrauchten E-Auto-Akkus von Renault und Nissan vorgestellt. Das Konsortium präsentierte erste Erkenntnisse der sechs Modellstandorte in Europa, an denen ELSA-Systeme getestet werden.
automotive-business-review.com, renault.com, elsa-h2020.eu (Projekt-Website)

Die Stadt Mannheim hat eine Absichtserklärung mit dem amerikanisch-chinesischen Batterieentwickler Microvast zur Ansiedlung eines anwendungstechnischen Zentrums unterzeichnet. Künftig soll Microvast von Mannheim aus den EMEA-Markt (Europa, Nahost und Afrika) mit kompletten Akkusystemen für E-Fahrzeuge und andere Anwendungen beliefern. Dazu sollen die in China vorgefertigten Akku-Zellen in Mannheim weiterverarbeitet und getestet werden.
mannheim.de

Silizium-Anoden aus Kieselalgen: Forscher der University of California, Riverside haben jetzt eine kostengünstige und energieeffiziente Art entwickelt, um aus Siliziumdioxidschalen fossiler Kieselalgen Anoden für Lithium-Ionen-Batterien zu gewinnen. Die Forschung soll zur Entwicklung leistungsfähigerer und günstigerer Li-Ionen-Akkus auf Silizium-Basis u.a. für E-Autos führen.
phys.org, ucr.edu

22.03.2016 - 08:32

LG Chem, Samsung, UK, Hokkaido, Microvast.

Europa-Pläne von LG und Samsung: Bei den beiden größten koreanischen Batterieherstellern gibt es laut einem aktuellen Bericht konkrete Planungen, schon bald auch in Europa Zellen für Elektroauto-Akkus zu fertigen. So könnte noch in diesem Jahr mit dem Aufbau entsprechender Produktionsstätten in der Nähe von Budapest (Samsung SDI) und dem polnischen Breslau (LG Chem) begonnen werden, was Gerüchte bestätigen würde, die auch electrive.net zu Ohren gekommen sind.
pulsenews.co.kr

UK-Forschung für E-Autos & Co.: Die britische Regierung hat ein neues Förderprogramm in Höhe von 38 Mio Pfund für Fahrzeugtechnologien der Zukunft gestartet. Bei den diversen Projekten geht es unter anderem um Natrium-Ionen-Akkus, Brennstoffzellen- und Hybridsysteme sowie Leichtbau-Materialien.
gov.uk

— Textanzeige —
SiemensElectromobility powered by Siemens – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der “Fahrzeugschau Elektromobilität” in Bad Neustadt a.d.S. am 16. und 17. April auf dem Festplatz der Modellstadt für Elektromobilität. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich von den neuesten Innovationen.
www.siemens.de/electriccarAdvertisement

Winter-Stromer aus Japan: Auf der Insel Hokkaido arbeitet ein Team aus acht Firmen mit staatlicher Unterstützung an einem speziell auf winterliche Verhältnisse ausgelegten E-Auto und hat nun einen Prototyp präsentiert. Zu den Besonderheiten zählen ein automatisch zuschaltender Allradantrieb für das Fahren auf glatter Oberfläche sowie eine zusätzliche Wärme-Isolierung für den Innenraum.
welt.de, japantimes.co.jp, autoblog.com

Akku-Sicherheit aus China: Microvast hat seine neue Technologie für angeblich nicht entflammbare Lithium-Ionen-Akkus vorgestellt. Diese bezieht sowohl aktive als auch passive Schutzmaßnahmen ein, einschließlich der Verbesserung von Elektrolyt, Separator und Schutzsystem der Batterie.
presseportal.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/14/microvast-stellt-neue-schnellladefaehige-pouchzelle-vor/
14.10.2020 10:24