10.06.2021 - 14:16

USA: Sofortmaßnahmen zur Stärkung der Batterieindustrie

Die Biden-Regierung hat nun einige Sofortmaßnahmen angekündigt, die sie ergreifen wird, um die USA im Batteriebereich wettbewerbsfähiger zu machen. Das Paket ist eine Reaktion auf die vom Weißen Haus eingeleitete Analyse zu Lücken in den nationalen Lieferketten.

Im Februar hatte die US-Regierung eine 100-tägige Überprüfung zu Lücken in den Lieferketten des Landes in Schlüsselbereichen wie der Elektromobilität eingeleitet. Reuters meldete bereits Anfang der Woche, dass die Biden-Administration als Konsequenz unter anderem das inländische Batterie-Recycling stärken will. Nun wird vonseiten der Regierung als Reaktion auf die Überprüfung ein Maßnahmenpaket im Batteriebereich geschnürt – das Batterie-Recycling ist dabei nur ein Teilbereich, der die Abhängigkeit der Vereinigten Staaten von Rohstoffen und Herstellern aus Asien abmildern soll.

Dreh- und Angelpunkt der Maßnahmenliste ist der „National Blueprint for Lithium Batteries“, ein bis 2030 aufgestellter Leitfaden zur Steuerung von Investitionen, um eine Wertschöpfungskette in den USA für die Herstellung von Lithium-Batterien zu entwickeln. Der Leitfaden umfasst Bereiche von der Rohstoff-Beschaffung bis hin zu besagtem Recycling von Batteriematerialien. Erstellt wurde er vom Federal Consortium on Advanced Batteries (FCAB), das vom US-Energieministerium geleitet wird und weitere Bundesbehörden einschließt.

Das Loan Programs Office (LPO) des US-Energieministeriums veröffentlichte zudem Leitlinien und ein Factsheet, um die verschiedenen Verwendungen des Advanced Technology Vehicles Manufacturing Loan Program (ATVM) zu erläutern, das über eine Kreditvollmacht von etwa 17 Milliarden US-Dollar verfügt. Das ATVM-Programm kann Herstellern von Fahrzeugbatteriezellen und -paketen Kredite zur Umrüstung, Erweiterung oder Errichtung ihrer Produktionsstätten in den Vereinigten Staaten gewähren.

– ANZEIGE –



Die weitere Maßnahmenliste liest sich wie folgt: Hersteller sollen nur noch von den Wissenschafts- und Energieprogrammen des US-Energieministeriums profitieren können, wenn sie sicherstellen, dass sie ihre Produkte im Wesentlichen in den Vereinigten Staaten herstellen. Daneben startet das Federal Energy Management Program (FEMP), das im Energieministerium angesiedelt ist, die landesweite Sondierung zu Potenzialen von Energiespeichern. In diesem Zusammenhang soll es auch einen Projekte-Aufruf zur Umsetzung von Energiespeicher-Vorhaben geben.

Außerdem veröffentlicht des Energieministerium einige Empfehlungen an den Kongress: Darunter den Rat, im Einklang mit dem von Biden vorgeschlagenen American Jobs Plan ein Zuschussprogramm mit Kostenteilung einzurichten, um die Herstellung von Batteriezellen und -packs in den USA zu unterstützen. Die Produktion von Batteriezellen in den USA sei bisher stark auf eine kleine Anzahl von Unternehmen konzentriert. Außerdem empfiehlt das Ministerium die Elektrifizierung der Schulbusflotte des Landes und die Einrichtung eines Förderprogramms zur Elektrifizierung von Transitbussen und Shuttles.
energy.gov (Factsheet Batterie-Wertschöpfungskette), energy.gov (Zusammenfassung des National Blueprint for Lithium Batteries), energy.gov (National Blueprint for Lithium Batteries als PDF), energy.gov (LPO-Leitlinien), energy.gov (LPO-Factsheet)

– ANZEIGE –

Juice J+ pilot

Stellenanzeigen

Junior Business Developer Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Account Manager (w/m/d) für die DACH Region (Remote oder Office München)

Zum Angebot

[Junior] Sales Manager E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/06/10/usa-sofortmassnahmen-zur-staerkung-der-batterieindustrie/
10.06.2021 14:20