18.06.2021 - 14:44

Probeweises E-Transporter-Sharing in Bern, Basel und Lausanne

Die Mobilitätsakademie des Schweizer Mobilitätsclubs Touring Club Schweiz (TCS) testet zusammen mit den Städten Bern, Basel und Lausanne den Sharingbetrieb von kleinen E-Transportfahrzeugen. Der Praxistest läuft seit knapp einem Monat im Rahmen des Projekts „SMARGO – Shared Micro Cargo“.

Im Rahmen des auf ein Jahr festgesetzten Versuchs können in den genannten Städten elektrisch angetriebene Kleintransporter stundenweise gemietet werden. Die Smargo-Flotte umfasst in den Pilotstädten je einen elektrischen Kleinlieferwagen vom Typ Goupil G4, einen Elektro-Cargoscooter vom Typ Kyburz DXS und die Transportrikscha Rikscha RV1 (wobei letztere in Bern und Basel, nicht aber in Lausanne verfügbar ist). Der Mietpreis setzt sich aus einer Buchungsgebühr in Höhe von 5 Schweizer Franken und einem Stundentarif zwischen 3 und 3,50 Schweizer Franken zusammen. Umgerechnet sind das 4,57 Euro Buchungsgebühr und 2,74 bis 3,20 Euro Stundentarif. Nachts von 22 bis 8 Uhr morgens fällt der Stundentarif weg.

Für die Buchung der Fahrzeuge kommt die Plattform Carvelo2go.ch Einsatz, über welche die Mobilitätsakademie des TCS in der ganzen Schweiz bereits seit mehreren Jahren elektrische Cargo-Bikes für eine stundenweise Nutzung anbietet. Die Nutzung der Fahrzeuge erfordert nur einen herkömmlichen Pkw-Führerschein und funktioniert analog zu den elektrischen Cargo-Bikes: Nach der Buchung über die App können die Fahrzeuge bei den sogenannten Hosts – das sind Unternehmen wie Bäckereien, Hotels oder Parkings – abgeholt werden. Die Hosts erhalten für ihre Dienste im Gegenzug einen kostenlosen Zugang zu den Fahrzeugen.

Lanciert wurde das Pilotprojekt in Lausanne am 21. Mai, in Bern am 27. Mai und in Basel am 28. Mai. Mit dem Angebot wollen sich die Initiatoren sowohl an Gewerbetreibende als auch an private Haushalte richten. Es eigne sich für Lieferfahrten, Entsorgung- und Versorgung, Veranstaltungslogistik, Großeinkäufe und den Transport von sperrigen Gütern, heißt es in einer begleitenden Mitteilung.

Weitere Städte, die das Konzept umsetzen wollen, sind laut der Mobilitätsakademie des TCS willkommen. Das Pilotprojekt wird vom Bundesamt für Energie über das Programm EnergieSchweiz unterstützt. Weitere nationale Partner sind die Fahrzeuganbieter Robert Aebi Landtechnik AG, Kyburz Switzerland AG und Rikscha Taxi Schweiz AG sowie der Verband Swiss eMobility.
tcs.ch

Stellenanzeigen

Sales & Business Development Leader (m/f/d) Ladeinfrastruktur Deutschland

Zum Angebot

Projektmanager E-Mobility Infrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Manager Roaming e-Mobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/06/18/probeweises-e-transporter-sharing-in-bern-basel-und-lausanne/
18.06.2021 14:14