25.07.2021 - 11:54

Tesla unterbricht offenbar Auslieferung des Model S

Tesla hat die im Juni begonnenen Auslieferungen des neuen Model S offenbar vorübergehend gestoppt. Das berichten mehrere Besteller des Modells. Festgelegte Termine für die Übergabe des Model S seien kurzfristig abgesagt worden. Über den Grund hierfür kann nur spekuliert werden.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Mehrere Portale berichten mit Blick auf Foreneinträge, dass die Kalifornier weitere Übergaben des neuen Model S an Kunden wohl schon vor etwa zwei Wochen eingestellt haben. Laut dem Portal Electrek haben Kunden unterschiedliche Begründungen von Tesla geliefert bekommen, meist sei aber erwähnt worden, dass es eine „hold“-Anweisung für das Model S gibt.

Aus den jüngsten Produktions- und Auslieferungszahlen geht hervor, dass im Juni insgesamt 1.890 Model S übergeben wurden. Bei der Übergabe der ersten 25 Exemplare hatte Tesla-Chef Elon Musk davon gesprochen zunächst „einige hundert Einheiten“ pro Woche fertigen zu wollen, ehe die Produktion im dritten Quartal dann auf 1.000 Einheiten pro Woche hochgefahren werden soll. Damit würde Tesla auf über 12.000 Model S Plaid pro Quartal kommen. Wann die Long-Range-Version mit zwei Motoren und das Model X mit den beiden Antrieben hinzukommen soll, gab Musk seinerzeit nicht an. Bis heute ist dazu nichts Neues bekannt.

Klar ist dagegen, dass das Model S Plaid teurer wird. Kurz vor der ersten Ausliefeurng im Juni hatte Tesla auf der US-Seite den Preis um 10.000 Dollar auf 130.000 Dollar erhöht. Auch im deutschen Konfigurator ist das Model S Plaid teurer geworden: Statt 116.990 Euro ruft Tesla jetzt 126.990 Euro auf.

– ANZEIGE –

Würth

Elon Musk hat unterdessen auf Twitter bestätigt, dass es für das neue Model S und Model X neben dem „Yoke“-Lenkrad ohne umlaufenden Lenkradkranz keine Option für ein reguläres Lenkrad geben wird. Das von Tesla im Rahmen des Refresh seiner Modelle S und X vorgestellte Lenkrad wurde anfangs von vielen für einen Marketing-Gag ohne Chancen auf Realisierung gehalten. Es ist in Europa aber wie berichtet offenbar tatsächlich zulassungsfähig.

Update 26.07.2021: Die unterbrochenen Auslieferungen des Model S sind nach Medien- und Portalberichten inzwischen wieder aufgenommen worden. Es gibt weiterhin keine offiziellen Informationen seitens Teslas, warum es zu dem vorübergehenden Auslieferungsstopp gekommen war.

Update 11.08.2021: Nachdem Tesla Ende Juli die zwischenzeitlich unterbrochenen Auslieferungen des Model S wieder aufgenommen hatte, gibt es erneut Berichte über teils massive Verzögerungen. Tesla entschuldigt sich dafür, nennt aber weiter keine Gründe. Einige der betroffenen Kunden berichten laut „Electrek“ über ein Kommunikations-Chaos – teils wurden Liefertermine ohne Angabe von Gründen verschoben, teils wurde die bereits zugeteilte Fahrzeug-Identifikationsnummer VIN wieder aus der Bestellung entfernt.

In einer Mail an die Kunden heißt es: „Wir kontaktieren Sie bezüglich des Zeitpunkts Ihrer Model S-Lieferung, da wir Ihr Tesla-Konto kürzlich aktualisiert haben, um die genaueste Schätzung widerzuspiegeln. Möglicherweise sehen Sie eine Verzögerung in Bezug auf Ihre Lieferzeit.
Wir verstehen, dass dies enttäuschend sein kann und entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten. Bitte überprüfen Sie Ihr Tesla-Konto weiterhin auf Änderungen Ihres Zeitplans, der aktualisiert werden sollte, um unsere beste Schätzung darzustellen.“

Das in Sachen Tesla für gewöhnlich gut informierte Portal „Electrek“ stellt auf Basis eigener Recherchen und zahlreichen Gesprächen mit Model-S-Bestellern folgende Vermutung auf: Tesla benachteilige Kunden, die vor der Preiserhöhung um 10.000 Dollar bestellt haben, bei der Auslieferung bzw. versucht diese dazu zu drängen, ihre Bestellungen aktualisieren und den höheren Preis zu akzeptieren. Während Kunden, die zum aktuellen Preis bestellt haben, ihr Fahrzeug teilweise schon erhalten haben sollen, wurde bei Kunden, die das Fahrzeug zu einem 10.000 Dollar niedrigeren Preis bestellt haben, der Liefertermin verschoben. „Mehrere Käufer“ hätten zudem bestätigt, dass Tesla ihnen angeboten habe, ihre Fahrzeuge noch in diesem Monat auszuliefern, wenn sie ihre Bestellungen aktualisieren und den um 10.000 Dollar höheren Preis akzeptieren.
teslamag.de, twitter.com (Lenkrad), electrek.co (Update I), electrek.co (Update I)

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

4 Kommentare zu “Tesla unterbricht offenbar Auslieferung des Model S

  1. JK

    Auslieferungen werden wieder fortgesetzt. Der „Hold“ wurde aufgehoben. Ging wohl ein Schreiben an die Service Center rum.

    • Daniel Bönnighausen

      Danke für den Hinweis, der Artikel wurde mittlerweile von uns aktualisiert.

  2. Der Diktator

    Ganz einfach: Der Grund für die Verschiebung ist, daß Elon auf mich gehört hat und jetzt alle Plaid mit dem größeren Akku nachrüstet, damit man >800km Reichweite hat!
    Er hätte aber auch selbst darauf kommen können, daß ein top Tesla mit einer mittelmässigen Reichweite nicht auf meiner Wunschliste stehen kann.
    Außerdem hat er Waypoints und Restreichweite am Zielort nachprogrammieren lassen. Als er schon dabei war, wurde auch der Podcastplayer überarbeitet und man sieht jetzt Kapitelmarken und kann den Podcast vom Bildschirm auswählen und muss nicht mehr aufs Handy tippen während der Fahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/07/25/tesla-unterbricht-offenbar-auslieferung-des-model-s/
25.07.2021 11:45