28.07.2021 - 10:10

Bio-Hybrid GmbH aufgelöst

Das Pedelec-Startup Bio-Hybrid ist endgültig gescheitert. Nachdem die Geschäftsführung im April diesen Jahres einen Insolvenzantrag stellen musste, verlief die Suche nach Investoren erfolglos. Im Handelsregister wurde das Start-up Mitte Juli aufgelöst.

Zuvor hatte das Amtsgericht Nürnberg zum 1. Juli das Insolvenzverfahren eröffnet, da bis dato kein Investor gefunden werden konnte. Sowohl die Anwaltskanzlei Dr. Beck und Partner, die den Insolvenzverwalter stellt, als auch Marketingleiter Jakub Fukacz bestätigten dem Portal „Next Mobility“, dass die Investorensuche gescheitert sei.

Laut der Kanzlei sollen nun die Vermögenswerte der Bio-Hybrid GmbH, darunter auch geistiges Eigentum, verkauft werden – man sei mit Investoren im Gespräch. Mögliche Summen wurden aber nicht genannt.

Nach dem Insolvenzantrag im April lief das operative Geschäft zunächst weiter, das Unternehmen nahm auf der Website weiterhin Bestellungen an. Inzwischen ist die Website zwar noch aufrufbar, es wird aber lediglich ein statischer „Wartungsmodus“ angezeigt.

ZF

Das Konzept des vierrädrigen Lasten-E-Bikes mit Fahrerkabine wurde vom Automobilzulieferer Schaeffler entwickelt und erstmals 2016 gezeigt, internationale Bekanntheit erzielte Schaeffler mit dem Bio-Hybrid 2019, als das Fahrzeug in Las Vegas auf der CES gezeigt wurde.

Im Oktober 2020 hatte der Automobilzulieferer Schaeffler sämtliche Anteile an seiner Tochterfirma Schaeffler Bio-Hybrid GmbH an Micromobility Services and Solutions verkauft. Die Serienfertigung des vierrädrigen Pedelecs Bio-Hybrid sollte unter dem neuen Eigner Mitte 2021 beginnen.
next-mobility.de, biohybrid.com

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

8 Kommentare zu “Bio-Hybrid GmbH aufgelöst

  1. Ralf

    Schade, hatte mich schon sehr interessiert. Das Konzept fand ich gut. Damit wäre ich auch mit meiner Frau in die Stadt gefahren. Mit dem Fahrrad traue ich mich nicht mehr. Seit mir ein langer Bus ganz knapp an mir vorbei gefahren ist.

    • Joe Blue

      Es gibt auch noch das Quadvelo, Cityq, Citkar

  2. Manfred

    Ich verstehe nicht, warum die kein Groundfunding probiert haben.
    Kunden scheint es ja mehr als genug gegeben zu haben.

  3. V.Scho

    Denke das sie an der E-Auto Förderung gescheitert sind. Schließlich kann man für dieses Geld schon ein E-Auto kaufen.

    • Joe Blue

      Das denke ich nicht. Das Problem ist, dass es zu teuer war.

  4. otto

    War meiner Meinung nach besonders optisch aber auch funktionell das Beste was es zur Zeit gibt, teuer naja sind die Mitbewerber auch, richtig schade hatte schon eins im Auge.
    Cityq, Citkar,Quadvelo und Co. für privat, nein Danke.

  5. Stefan OeWi

    ganz bitter, hatte ich lange verfolgt. Hatte schon das Geld dafür geparkt. Die haben nicht genug Bestellungen zusammenbekommen, das ist nur ein kleiner Markt. Der private Fahrer in der Stadt weiß nicht, wo er das teure Ding abstellen sollte. Im Hausflur, oder Keller? Aber bitte niemals draussen am Bordstein. Das sind Knackpunkte, die denen das Genick brechen … und die viele Konkurrenz mittlerweile … aber leider mussten die jahrelang Perfektion entwickeln und endlos testen, während die anderen mit Basistechnik schon längst vorbeigezogen sind …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/07/28/bio-hybrid-gmbh-aufgeloest/
28.07.2021 10:48