30.07.2021 - 13:47

Clean Energy Global: Wechselakkus für L7e-Fahrzeuge

clean-energy-global-cleanenergypack-akku-tausch

Das Brandenburger Startup Clean Energy Global – Entwickler eines tragbaren Akkus u.a. zur Anwendung in Elektroautos – hat die Umrüstung eines Renault Twizy für die IAA in München angekündigt, verhandelt mit einem Kunden über die Serienintegration und hat ein Management-Team für Verhandlung mit Series A-Investoren gebildet.

Über Clean Energy Global hatten wir letztmals 2017 berichtet. Seinerzeit gab das Startup an, einen tragbaren Akku („Clean Energy Pack“) zu entwickeln, der sich innerhalb von weniger als einer Minute auswechseln lasse. Die damaligen Angaben zu dem Akku: eine Kapazität von 5 kWh, eine Ausgangsspannung von 48 Volt, die Größe eines Aktenkoffers, einsetzbar in ein 19-Zoll-Rack, Gewicht unter 25 Kilogramm und Kosten von circa 1.500 Euro. Die technischen Werte unter diesen Angaben bestätigt das Unternehmen auf seiner Webseite.

Nun gibt es Neuigkeiten aus Brandenburg: So hat das Unternehmen einen Leichtfahrzeug-Prototypen der Klasse L7e derart umgerüstet, dass seine Akkus der inzwischen vierten Generation kompatibel sind. Auf Basis dieses Prototypen manifestiert sich nun das Interesse eines namentlich nicht genannten Kunden. Es gibt die unverbindlicher Zusage für die Serienintegration. Der Inhalt des Letter of Intent zwischen beiden Seiten soll nun verhandelt werden.

Darüber hinaus kündigt Clean Energy Global die Umrüstung eines Renault Twizy für die IAA in München an. Hier sei eine erste Machbarkeitsstudie erstellt worden, aus der hervorgegangen sei, dass die aktuell vierte Generation des Akkus in das bestehende Batteriemodulgehäuse unter dem Sitz passt und die Adaption einfacher mache als geplant, teilt das Startup mit. Geplant ist, später ein Kit herauszubringen, um den Twizy auf Wechselakkus umzurüsten.

– ANZEIGE –

ZF

Und: Ab 2. August beginnt die Series A-Verhandlung mit strategischen Investoren, die bisher ihr Interesse ab Markttraktion bekundet haben. Pünktlich zu den Verhandlungen hat sich das Management um zwei neue Köpfe verstärkt: Steffan Schneider kommt als CTO und Mirja Landes als CMO an Bord.

Rund um die tragbaren Akkus baut Clean Energy Global aktuell auch ein Ökosystem auf. So ein IoT-Modul („Clean Energy Link“) und eine sogenannte Energy Cloud („Clean Energy Net“). Ersteres ist ein System zur Entwicklung und Produktion von eigenen Applikationen zu Battery-as-a-Service und unter Verwendung des Akkus. Letzteres sind digitale Services inklusive einer App.
clean-energy-global.com, clean-energy-global.com (Twizy)

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/07/30/clean-energy-global-wechselakkus-fuer-l7e-fahrzeuge/
30.07.2021 13:33