26.08.2021 - 13:52

Brauerei Feldschlösschen: Flotte 20 schwerer E-Lkw komplett

Die Schweizer Brauerei und Getränkehändlerin Feldschlösschen hat 20 schwere E-Lkw des Typs Renault D Wide Z.E. in Betrieb genommen und verfügt damit nun über die größte E-Lkw-Flotte der Schweiz. Die 26-Tonner hatte die Brauerei im vergangenen Jahr bei Renault Trucks bestellt.

Feldschlösschen gehört zu Carlsberg. Bei der der Brauerei handelt es sich um den schweizerischen Ableger der Gruppe. Die 20 E-Lkw mit einer Netto-Nutzlast von 13.800 Kilogramm und einer Reichweite von bis zu 200 Kilometern werden künftig an zwölf Logistikstandorten für die Feinverteilung der Getränke eingesetzt. Der erste der im Februar 2020 bestellten E-Lkw wurde bereits im November vergangenen Jahres an Feldschlösschen ergeben. Jetzt ist die E-Flotte komplett.

„Wir wollen unsere Biere und Getränke möglichst umweltschonend zu unseren Kunden bringen“, bekräftigt Thomas Stalder, Leiter Logistik Feldschlösschen. „Innerhalb unseres zweistufigen Verteilnetzes spielen diese emissionsfreien, leisen und energieeffizienten E-Lkw eine zentrale Rolle.“ Carlsberg und Feldschlösschen haben sich als Ziel gesetzt, einen Verteilerverkehr zu erreichen, der keinen CO2-Ausstoß produziert. Im Verteilverkehr soll das über E-Lkw erreicht werden, die mit Strom aus erneuerbaren Energien geladen werden. Der Transport über längere Strecken soll vermehrt über die Schiene erfolgen. Aktuell erfolge der Transport von den Produktions- zu den Logistikstandorten sowie zu den Verteilzentren der Großkunden zu 60 Prozent mit der Bahn, führt Feldschlösschen in einer Mitteilung aus.

Bei den 20 Lastwagen soll es sich um die weltweit ersten serienmäßig hergestellten Elektro-Lastwagen von Renault Trucks handeln. Bruno Blin, Präsident von Renault Trucks, sagte bereits bei Auftragseingang im vergangenen Jahr, dass es sich bei der Vereinbarung mit der Carlsberg-Gruppe „um den ersten Vertrag in vergleichbarer Größenordnung in Europa“ handele.

ZF

Der D Wide Z.E. ist im Sortiment von Renault Trucks eigentlich eine speziell für den Abfalltransport optimierte Lkw-Variante. In dieser Form kommt der Mitte 2018 präsentierte 26-Tonner auch seit einiger Zeit in Paris, Lyon, Barcelona und Florenz zum Einsatz. Für die Lieferung in die Schweiz wurde der D Wide Z.E. nun für die Brauereilogistik optimiert. Die Modelle haben je zwei Elektromotoren an Bord, die eine Gesamtleistung von 370 kW bzw. eine konstante Leistung von 260 kW sowie 850 Nm bieten. Als Energiespeicher wird ein Batteriepaket mit 200 kWh Kapazität verbaut, das bis zu 200 km reale Reichweite ermöglichen soll. Mit Gleichstrom können die Lithium-Ionen-Akkus des E-Lkw über den CCS-Anschluss mit 150 kW Ladeleistung in ein bis zwei Stunden vollständig aufgeladen werden.

Geladen werden die Elektro-Lkw von Feldschlösschen mit teils selbst produzierten Ökostrom. Die Brauerei verfügt über fünf Photovoltaikanlagen an den Standorten Rheinfelden, Satigny und Givisiez. Bereits seit 2008 setzt die Brauerei übrigens kleinere Elektro-Lkw für den Getränketransport ein und gehört damit zu den Pionieren in der Schweiz. 2013 folgte nach eigenen Angaben der Einsatz des ersten elektrischen 18-Tonners im Land.

Mittelfristig will Feldschlösschen seine gesamte Lastwagenflotte auf Elektrofahrzeuge umstellen. „Die Elektro-Lkw kommen bei Kunden und Mitarbeitenden gleichermaßen gut an“, sagt CEO Thomas Amstutz. „Als Marktführer übernehmen wir ökologische Verantwortung und setzen unsere Nachhaltigkeitsstrategie konsequent um. Allein in den letzten fünf Jahren haben wir im gesamten Unternehmen 23 Prozent CO2 eingespart.“

Feldschlösschen hat seinen Hauptsitz in Rheinfelden und beschäftigt 1.200 Mitarbeitende an 21 Standorten in der ganzen Schweiz. Mit einem Sortiment von über 40 eigenen Schweizer Markenbieren und einem Getränkeportfolio von Mineralwasser über Softdrinks bis Wein beliefert Feldschlösschen nach eigenen Angaben 25.000 Kunden aus Gastronomie, Detail- und Getränkehandel.

Seit 2012 bietet Feldschlösschen seinen rund 15.000 direkt belieferten Gastronomiekunden kostenlos eine CO2-neutrale Belieferung an. Rund 17 Prozent der von der Brauerei Anfang August befragten Kunden profitieren bereits heute von dieser Dienstleistung, 34 Prozent wollten diese in naher Zukunft nutzen, teilt das Unternehmen mit.
feldschloesschen.swiss

– ANZEIGE –

CoperionCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen. Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme, die Komponenten und Dosierer von Coperion und Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert.
www.coperion.com

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Brauerei Feldschlösschen: Flotte 20 schwerer E-Lkw komplett

  1. Peter

    Super
    Die Schweizer sind mal wieder vorne weg und haben das Problem erkannt
    Nicht Quatschen sondern machen
    So geht es liebe deutsche e Auto und lkw Industrie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/08/26/brauerei-feldschloesschen-flotte-20-schwerer-e-lkw-komplett/
26.08.2021 13:50