01.09.2021 - 13:30

Opel bringt neuen Astra auch als Elektroauto

Opel wird den neuen Astra ab 2023 auch als rein elektrisches Modell anbieten. Das hat der Hersteller nun bei der offiziellen Präsentation der sechsten Generation des Modells angekündigt. Vor dem Start als BEV stehen für den neuen Astra Plug-in-Hybride in zwei Leistungsstufen bereit.

Seine Online-Premiere hatte der Opel Astra bereits im Juli – damals wurden auch die beiden PHEV-Versionen angekündigt. Kurz vor der IAA Mobility hat Opel der sechsten Generation seines Kompaktwagens noch eine eigene Präsentation gegönnt – die Messe in München lässt der gesamte Stellantis-Konzern bekanntlich aus.

Dass der neue Astra auch als rein Batterie-elektrisches Auto auf den Markt kommen wird, ist hingegen neu – wenn auch wenig überraschend. In dieser Woche hatte auch die Stellantis-Marke DS Automobiles angekündigt, dass der DS 4 ab 2024 in einer BEV-Version erhältlich sein wird. Der DS 4 und der Astra teilen sich nicht nur die EMP2 als technische Basis, sie werden auch beide im Opel-Werk Rüsselsheim gebaut. Eine Elektro-Version des DS 4 hätte bei der Montage auf der selben Linie ohne entsprechende E-Variante des Astra wenig Sinn ergeben.

Zum Antrieb der E-Version des Astra macht Opel keine Angaben, auch DS hatte dazu geschwiegen. Bei den bisherigen BEV-Modellen auf Basis der EMP2 (Efficient Modular Platform) handelt es sich um die goßen Vans bzw. Transporter, also etwa den Citroën ë-Spacetourer oder die Opel-Modelle Zafira-e Life (Pkw) oder Vivaro-e (Nfz). Hier kommt der bekannte 100-kW-Antrieb der kleineren eCMP zum Einsatz, im Unterschied zu der Kleinwagen-Plattform gibt es die Vans optional auch mit einer 75 kWh großen Batterie (anstelle von 50 kWh). Ob das auch der Antrieb des Astra-e sein wird, ist noch nicht bekannt.

– ANZEIGE –

INSYS

Die Astra-Premiere in Rüsselsheim war auch der erste Auftritt des neuen Opel-Chefs Uwe Hochgeschurtz – der ehemalige Renault-Manager hat zum 1. September von Michael Lohscheller übernommen, der wie berichtet zu VinFast wechselt. „Der neue Opel Astra ist einzigartig – mit ihm fährt Opel in eine neue Ära“, sagt Hochgeschurtz. „Das gilt für die komplette Antriebsauswahl bis zum Batterie-elektrischen Astra-e genauso wie für seine Top-Technologien und sein grandioses Design. Ein Auto, mit dem Opel Zeichen setzt, und das alles hat, um erneut zum Bestseller zu werden.“

Der neue Astra wird laut Opel ab Herbst bestellbar sein und ab Anfang 2022 ausgeliefert werden – zunächst als „sportlicher Fünftürer“. Eine „elegante Kombiversion“ mit dem bekannten Namen Astra Sports Tourer soll „in Kürze“ folgen. Ob diese Karosserieversion auch ab 2023 für den Astra-e angeboten wird, geht aus der Mittelung nicht hervor.
opel.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

7 Kommentare zu “Opel bringt neuen Astra auch als Elektroauto

  1. Christof Liechti

    Super, ich darf auf einen bezahlbaren und nennoch soliden BEV Kombi hoffen.

  2. Klaus Meyrer

    Ich selbst schiebe meinen BEV-Einstieg noch vor mir her, bin seit vier Jahren sehr glücklicher PHEV-Nutzer.
    Aber der Astra-e „kann’s nun sein“ in der Tat.

    Einzige kleine Verunsicherung kommt aus dem Umstand, dass ja bald darauf auch schon die Stellantis-Generation auf ganz neuer, rein elektrischer Plattform (STLA) auf dem Markt erscheinen wird. So gesehen ist der neue Astra-e ein wenig „nur“ Brückentechnologie für wenige Jahre.
    Aber nun ja, den Einstieg auf BEV weiter vor sich herzuschieben, ist ja ebenfalls keine Dauerlösung als Kunde, zumal Mann auch älter wird und Frau auch.

  3. Peter Raderer

    Bitte, bitte bringt ihn auch mit der 75 kWh Batterie als Option. Wie man die in der Plattform unterbringt, weiß ich nicht, ob das wie bei den Vans so reinpasst? Sollen die Ingenieure sich mal anstrengen bzw. wahrscheinlich liegen Lösungen schon vor. Ich danke es ihnen als Kunde 🙂

    • sig

      braucht kein Mensch, hält keine Blase aus!
      Einfache Steckdosen überall und schon reichen 40kWh!
      Laden wo man parkt: hyperfastcharging, keine Millisekunde verloren auch bei nur 3kW.

  4. Bartholomäus Steiner

    Sehr gut, hoffentlich auch als Kombi!

  5. Sig

    gabs doch schon vor 10 Jahren!
    Opel Ampera.
    ein verlorenes Jahrzehnt.

  6. Gunter Treiger

    Bin dabei.
    Werde
    sobald es in 4Q21 oder 1Q22 geht
    dann mal den neuen Astra Probe fahren
    und darauf mit die Entscheidung
    über den Kauf des Astra-e vorbereiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/01/opel-bringt-neuen-astra-auch-als-elektroauto/
01.09.2021 13:59