02.09.2021 - 13:27

Bestellstart für Cupra Born

Die Seat-Marke Cupra hat die Bestellbücher für seinen ersten MEB-Stromer Born geöffnet. In Deutschland startet das Kompaktauto bei 37.220 Euro, womit sich nach Abzug des Umweltbonus ein Preis von 27.650 Euro ergibt.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Der Born wurde erstmals 2019 als „el-Born“ vorgestellt – damals noch als Seat. In der Folge wurde das Modell intern zu Cupra verschoben und die Serienversion des Born dann in diesem Mai vorgestellt. Damals waren auch Vorbestellungen möglich – noch für einen Preis ab 36.770 Euro.

Für die nun 37.220 Euro gibt es jene Antriebs-Konfiguration, die auch bei dem Schwestermodell VW ID.3 den Anfang gemacht hatte: Der Heckmotor leistet 150 kW, der Akku kommt auf einen Energiegehalt von 58 kWh netto. Die WLTP-Reichweite liegt für diese Variante des Born bei 420 Kilometer, der WLTP-Verbrauch bei 15,4 kWh/100km.

„Voraussichtlich“ ab Ende dieses Jahres sollen dann die beiden Varianten mit 170 kW Leistung bestellbar sein – wie bei der Vorstellung berichtet verfügen diese Modelle über eine „e-Boost“-Funktion, mit der die Leistung vorübergehend um 20 kW angehoben werden kann. Diese Fahrzeuge gibt es mit der 58-kWh-Batterie, aber auch mit dem 77 kWh großen Stromspeicher. Preise für diese beiden Varianten, die ab Februar 2022 ausgeliefert werden sollen, nennt Cupra in der Mitteilung noch nicht.

– ANZEIGE –


Das Einsteigsmodell – wie beim ID.3 mit 45 kWh großer Batterie und 110 kW starkem Motor – soll im zweiten Quartal 2022 erhältlich sein, wie die Spanier mitteilen. Wie weit der Basispreis unter die derzeitigen 37.220 Euro für das 58-kWh-Modell sinken werden, ist ebenfalls noch nicht bekannt. Im Mai wurden noch 32.700 Euro genannt.

Selbst in dem kommenden Basis-Modell soll der Born über Sportschalensitze vorne, 18-Zoll-Felgen, Keyless Go, einen Spurhalteassistenten, Parksensoren vorne und hinten sowie Voll-LED-Scheinwerfer und Heckleuchten verfügen.

Mit dem sportlichen Fokus und Ausstattungsmerkmalen wie den 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und den Sportschalensitzen ist der Cupra Born etwas höher positioniert als der ID.3. Das vergleichbare VW-Modell, der ID.3 Pro Performance, steht aktuell mit 36.690 Euro in der Liste. Ausstattungsbereinigt ist der Born aber günstiger – der ID.3 Pro Performance kommt ab Werk etwa noch mit Stahlfelgen.

Update 25.02.2022: Es hat etwas länger als angekündigt gedauert, aber Cupra bietet den Born jetzt mit mehr Leistung an. Die beiden Batterievarianten mit 58 und 77 kWh sind ab sofort auch mit der „e-Boost“-Funktion bestellbar, eigentlich sollte das bereits ab Ende 2021 der Fall sein. Mit dem „e-Boost“ steigt die maximale Leistung des MEB-Modells von den bekannten 150 kW auf 170 kW. Wie die Bezeichnung „Boost“ nahe legt, können die 20 kW aber nur vorübergehend abgerufen werden – per „e-Boost Activator“ am Lenkrad.

Der Einstiegspreis für den Cupra Born mit 170 kW liegt in Deutschland bei 38.600 Euro für die Version mit der 58-kWh-Batterie. Mit dem 77-kWh-Akku beginnt der Preis bei 44.300 Euro. Damit kostet die „e-Boost“-Version im 58-kWh-Modell 1.380 Euro Aufpreis. Neben dem Boost an sich verfügt diese Variante auch über eine andere Ausstattung – etwa das beheizbare Sport-Multifunktionslenkrad in Leder mit der Taste für den „e-Boost“ sowie über die glanzgedrehten 19-Zoll-Leichtmetallräder „Typhoon Black/Silver“ und Scheibenbremsen vorne mit 340 mm Durchmesser.
seat-mediacenter.de, seat-mediacenter.de (Update)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Solution Consultant – E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Projektmanager/in Lade-Infrastruktur (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Team Assistant for Germany and Spain (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/02/bestellstart-fuer-cupra-born/
02.09.2021 13:26