07.09.2021 - 12:20

Wallbox Chargers zeigt 350-kW-Ladesäule Hypernova

Der spanische Ladetechnik-Anbieter Wallbox Chargers hat seine erste HPC-Säule namens Hypernova vorgestellt. Die auf der IAA Mobility in München ausgestellte Hypernova ist erst die zweite DC-Ladesäule von Wallbox.

Im Oktober 2020 hatte Wallbox Chargers mit der Supernova seine erste Schnellladestation für das öffentliche Laden in Städten mit einer Ladegeschwindigkeit von bis zu 65 kW vorgestellt, die noch in diesem Jahr in Produktion gehen soll.

Mit der Vorstellung der Hypernova auf der IAA wird das DC-Produktportfolio nun um eine deutlich schnellere Ladelösung erweitert. Die Hypernova bietet bis zu 350 kW Ladeleistung. Anders als HPC-Säulen wie der Hypercharger von Alpitronic bietet die Wallbox Hypernova jedoch nur einen Ladepunkt je Säule.

Laut dem Hersteller soll sie sich unter anderem durch ihre „fortschrittliche Software“ vom Wettbewerb abheben. Diese soll es ermöglichen, „die verfügbare Leistung zu optimieren“ und an die zahlreichen Elektroauto-Modelle anzupassen.

Hardware-seitig fällt etwa das integrierte Kabelmanagement auf: Anstatt die flüssigkeitsgekühlten HPC-Kabel wie sonst üblich oben aufzuhängen, wird das Ladekabel bei der Hypernova in einer Spender-Einheit unten in der Ladesäule verstaut. Das soll laut dem Hersteller für eine einfache Handhabung sorgen und durch die geschützte Unterbringung das Kabel sauber halten und die Haltbarkeit maximieren.

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

Zum Starten des Ladevorgangs gibt es mehrere Authentifizierungs- und Zahlungsoptionen: Etwa per RFID-Ladekarte oder -Tag, per QR-Code auf dem Bildschirm oder auch per Kreditkartenleser. Neben der Flexibilität (u.a. bei den Zahlungsmitteln, aber auch den kompatiblen Fahrzeugen) und der einfachen Bedienung sei auch die Zuverlässigkeit ein wichtiger Aspekt in der Entwicklung gewesen, so Wallbox. Für die Ladepunktbetreiber sollen so dank der Maximierung der Betriebszeit und gleichzeitiger Reduzierung der Wartungskosten der Umsatz steigen – und die Kundenzufriedenheit, wie die Spanier versprechen.

„Wir freuen uns, unser bisher schnellstes öffentliches Ladegerät vorstellen zu können, mit dem ein Elektrofahrzeug in weniger als 15 Minuten vollständig aufgeladen werden kann“, sagt Enric Asunción, CEO und Mitbegründer von Wallbox.

Die Hypernova soll Ende 2022 in Produktion gehen und dann auch direkt ausgeliefert werden.
prnewswire.com

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/07/wallbox-chargers-zeigt-350-kw-ladesaeule-hypernova/
07.09.2021 12:49