28.09.2021 - 14:02

Tevva zeigt elektrischen 7,5-Tonner mit BZ-Range-Extender

Das englische Unternehmen Tevva präsentiert einen 7,5-Tonner, der im reinen Elektroantrieb eine Reichweite von bis zu 250 Kilometern und mit aktiviertem BZ-Range-Extender eine Reichweite bis zu 500 Kilometer aufweisen soll. Die Produktion des Tevva Truck soll im Juli 2022 anlaufen.

Tevva rühmt sich in einer Mitteilung, mit dem neuen Tevva Truck den ersten in Großbritannien entwickelten 7,5-Tonnen-E-Lkw für die Massenproduktion konzipiert zu haben. Das Modell soll in einem noch zu errichtenden Werk im London Thames Freeport hergestellt werden. Bei Inbetriebnahme der dortigen Fabrik soll die Produktionskapazität bei 3.000 Lkw pro Jahr liegen. Allerdings spricht Tevva von einem Fertigungsstart in der Londoner Produktionsstätte im Jahr 2023. Es bleibt unklar, wo die Exemplare des E-Lkw ab Mitte 2022 gefertigt werden.

Zu den Leistungsdaten äußert sich der Hersteller noch nicht. Die Reichweiten-Angaben sind die einzigen konkreten Werte. Zum Range Extender führt Tevva aus, dass seine patentierte Technologie namens REX für den Einsatz in Tevva Truck auf Wasserstoff-Brennstoffzellen umgerüstet wurde. In dieser Form soll die Lösung ab 2023 lieferbar. Charakteristika der Technologie ist, dass die Brennstoffzellen die Batterie während der Fahrt aufladen, so dass der Tevva Truck längere Arbeitszyklen absolvieren bzw. schwerere Lasten transportieren kann. Zur Ladetechnologie kündigen die Briten etwas nebulös an, dass „es künftige technische Entwicklungen, die bereits getestet werden, ermöglichen werden, den Tevva Truck in nur einer Stunde vollständig aufzuladen“.

Handfester sind die Angaben, dass das Modell eine Nutzlast von zwei Tonnen bietet und bis zu 16 Europaletten laden kann. Die Gesamtbetriebskosten sollen mit denen eines Dieselfahrzeugs vergleichbar sein: „Ab etwa 3.000 km oder bei einem monatlichen Verbrauch von 500 Litern Diesel sind die Kosten identisch“, teilt Tevva mit.

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

Der Tevva Truck ist die dritte Fahrzeuggeneration des britischen Unternehmens. In ihr seien sieben Jahre technischer Entwicklung und die Erkenntnisse aus über 350.000 Test-Kilometern eingeflossen, heißt es in der Mitteilung. Entwickelt wird der 7,5-Tonner von einem Team unter der Leitung von Ken Scott, dem ehemaligen technischen Direktor von Bentley und Alexander Dennis. Entworfen wurde er von Dale Grewer, dem ehemaligen Chefdesigner von Jaguar Land Rover.

„Die Technologie verändert den Nutzfahrzeugsektor in rasantem Tempo und macht ihn sicherer, umweltfreundlicher und durchweg effizienter“, äußert Asher Bennett, Gründer und CEO von Tevva. Der Tevva Truck helfe Fuhrparkmanagern beim natürlichen Übergang zur Elektrifizierung: „Er ist in jeder Hinsicht sicher und bietet ein interessantes Preis-Leistungsverhältnis, ohne Kompromisse bei Reichweite und Zuverlässigkeit“. Nähere Angaben zum Preis bleibt Tevva schuldig. Vorbestellungen sind dem Unternehmen zufolge aber bereits möglich.

Der Tevva Truck soll das erste einer Reihe von Elektro-Lkw-Modellen werden, die von Tevva in Großbritannien hergestellt werden. Konkret plant der Hersteller weitere BEV- und BZ-REX-Modellen mit bis zu 19,5 Tonnen für den britischen, europäischen und Nahost-Markt.
prnewswire.com, tevva.com

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/28/tevva-zeigt-elektrischen-75-tonner-mit-bz-range-extender/
28.09.2021 14:36