07.10.2021 - 12:04

MG zeigt Facelift des ZS EV

Die britische SAIC-Marke MG Motor hat nähere Details zu ihrer im März angekündigten E-Auto-Produktoffensive in Kontinentaleuropa genannt. Das kleine E-SUV ZS EV erhält noch im Oktober ein ausführliches Facelift, auch der größere Marvel R ist bald bestellbar. Anfang 2022 soll dann ein Elektro-Kombi folgen

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Ab Ende Oktober werden in den europäischen MG Brand Stores der Marvel R Electric sowie ein Facelift des ZS EV mit höherer Reichweite verfügbar sein. Den Marvel R Electric hatte MG im Frühjahr gezeigt, jetzt sind auch die Preise bekannt. Das E-SUV wird in Deutschland ab 42.990 Euro erhältlich sein. Die „Luxury“-Ausstattung steht mit 46.990 Euro in der Preisliste, die „Performance“-Variante mit 50.990 Euro.

Damit kostet der Marvel R Electric in Deutschland etwas mehr als die europäischen Durchschnitts-Preise, diese hat MG Motor in einem Livestream mit 39.990 Euro für den „Comfort“, 43.990 Euro (Luxury) und 47.990 Euro (Performance) angegeben. Die Vermutung liegt nahe, dass MG in Deutschland den Herstelleranteil des Umweltbonus von 3.000 Euro netto bzw. 3.570 Euro brutto in die unverbindliche Preisempfehlung mit eingerechnet hat.

Der Marvel R Electric soll das Flaggschiff der Marke werden. Das E-SUV verfügt über eine 70 kWh große Batterie, die mit 11 kW AC und bis zu 92 kW DC geladen werden kann. Das Fahrzeug wird mit einem 132 kW starken Heckantrieb (mit zwei E-Motoren) oder einem 212 kW starken Allrad (mit drei E-Motoren) angeboten. Der Hecktriebler kommt 402 Kilometer nach WLTP weit, der Allradler bis zu 370 Kilometer.

Das B-Segment-SUV ZS EV, von dem MG Motor in Europa bisher rund 15.000 Exemplare absetzen konnte, erhält bereits keine zwei Jahre nach dem Neustart der Marke MG unter SAIC-Führung ein ausführliches Facelift – und in diesem Zuge auch neue Batterien.

Die bisherige Batterie mit 45 kWh wird nicht mehr angeboten, die Standard-Batterie im Facelift-Modell kommt auf 50,3 kWh, was nach WLTP für eine Reichweite von 320 Kilometer sorgen soll. Optional ist eine „Long Range“-Batterie verfügbar, die wie im Marvel R Electric auf einen Energiegehalt von 70 kWh kommt. Damit steigt die WLTP-Reichweite laut dem Hersteller auf bis zu 440 Kilometer.

Das Basismodel steht in Deutschland mit 33.990 Euro in der Liste, das „Long Range“-Modell ab 37.990 Euro – wiederum sind beide Modelle 3.000 Euro teurer als in anderen europäischen Ländern. Mit dem großen Akku verfügt der ZS EV ab Werk zudem über einen dreiphasigen 11-kW-Onboard-Charger, zur DC-Ladeleistung macht MG in der Mitteilung keine Angaben. In dem Livestream hieß es, dass ein Ladevorgang von 30 auf 80 Prozent rund 30 Minuten dauern soll.

Auch die Optik wird mit dem Facelift angepasst: Das Verbrenner-artige Design mit schwarz abgesetztem Frontgrill ist verschwunden, im Stile eines Hyundai Kona Elektro ist die Front jetzt geschlossen und durchgängig in Wagenfarbe lackiert. Der bisher mittig hinter dem MG-Logo versteckte Ladeport bleibt an der Front, ist nun aber seitlich des Logos platziert.

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

Während die beiden SUV-Modelle ab Ende Oktober verfügbar sein sollen, kündigte Europa-Chef Matt Lei ein weiteres Modell für das erste Quartal 2022 an: Dann soll auch der MG5 Electric in Kontinentaleuropa angeboten werden. Der Elektro-Kombi ist bisher nur in Großbritannien verfügbar.

Allerdings hat sich auch das Gerücht bewahrheitet, dass der MG5 Electric vor dem Verkaufsstart in Festland-Europa noch ein Facelift erhält. Wie beim ZS EV sind die Verbrenner-Anleihen verschwunden, die geschlossene Front wirkt deutlich moderner – hier ist der Ladeport noch mittig angebracht. Technische Daten zu dem E-Kombi nennt MG bisher nur wenige, der Laderaum (wohl bei umgeklappten Rücksitzlehnen) soll bei knapp 1.400 Litern liegen. Die Standard-Range-Batterie mit 51,1 kWh soll 320 WLTP-Kilometer ermöglichen, die größere Batterie fasst in dem Kombi 61,1 kWh für 400 Kilometer. Weitere Details sollen vor der Markteinführung bekannt gegeben werden.

Laut Lei soll der MG5 Electric zu einem Preis „unter 30.000 Euro“ starten. Ob das auch in Deutschland zutrifft, werden wir in einigen Monaten erfahren.

Update 13.10.2021: Weniger als eine Woche nach der Ankündigung ist in den europäischen MG-Brand-Stores der Startschuss für den Verkauf des MG Marvel R Electric gefallen. Das vollelektrische SUV ist in Deutschland in den Varianten Comfort (ab 42.900 Euro) und Luxury (ab 46.990 Euro) mit Hinterradantrieb sowie der Variante Performance (ab 50.990 Euro) mit Allradantrieb erhältlich.

Die wichtigsten Daten zum Marvel R haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.
Quelle: Livestream der Veranstaltung, mgmotor.eu, mgmotor.eu (Update)

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Marketing Manager (m/w/x)

Zum Angebot

Leiter (m/w/d) Sales Elektrogroßhandel Deutschland

Zum Angebot

Teamleiter Auftragsabwicklung Charging Solutions (m/w/d)

Zum Angebot

3 Kommentare zu “MG zeigt Facelift des ZS EV

  1. Robert

    Da sollte unsere regierung dann endlich mal den Unsinnigen Herstelleranteil von 3000 Euro abschaffen da er absolut gar nichts bringt, außer das alle e-Fahrzeuge in Deutschland um 3000 Euro teurer sind

    • Tobias

      …und gleichzeitig die Förderung schrittweise reduzieren. Mit den Unsummen sollte die Infrastruktur und Schulen ausgestattet werden und nicht eine Autoindustrie gefördert werden, die aufgrund Chipmangel sowieso nicht so viel produzieren kann wie bestellt wird.
      Das ist unverantwortlicher Umgang mit Steuergeldern.

      • Robert

        da gebe ich ihnen recht sieht man ja in China, seit die förderung dort halbiert wurde sind die BEVs um 29% billiger geworden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/10/07/mg-zeigt-facelift-des-zs-ev/
07.10.2021 12:24