06.11.2021 - 14:13

Renault plant Bau einer Recycling-Anlage in Sevilla

Renault investiert in Spanien in die werkseigene Kreislaufwirtschaft: In Anlehnung an die sogenannte Refactory am französischen Standort Flins kündigt Renault nun auch für das Werk Sevilla eine solche Refactory an, die bis 2024 aufgebaut und in der Endausbaustufe eine Fläche von 5.000 Quadratmetern umfassen soll.

Renault bezeichnet das Projekt in Spanien als Erweiterung des in Flins zentrierten Programms zur Forcierung der Kreislaufwirtschaft in Europa. Die neue Refactory soll die Aktivitäten der Kreislaufwirtschaft in Spanien „in jeder Phase seines Lebenszyklus zusammenführen“. Neben der Instandsetzung von Gebrauchtfahrzeugen und dem Recycling von E-Tech-Getrieben wird dort künftig auch an der Reparatur von Elektroauto-Batterien sowie an der Entwicklung von Second-Life-Anwendungen für diese gearbeitet. Konkret ist von bis zu 1.000 Batterien pro Jahr die Rede.

„Ein Jahr nach dem Start der Refactory in Flins, die in Kürze ihren ersten Jahrestag feiert, verdeutlicht dieses Projekt die starken Ambitionen der Gruppe in Bezug auf die Qualität und Nachhaltigkeit ihrer Produkte, um den Herausforderungen des ökologischen Wandels und des nachhaltigeren Konsums zu begegnen“, äußert José Vicente de los Mozos, EVP Industry der Renault Gruppe. Dank ihrer Wettbewerbsfähigkeit stellten die Werke in Flins und Sevilla nun ihre Fähigkeit unter Beweis, ein neues rentables Industriemodell für eine nachhaltigere Mobilität zu entwickeln.

Die Refactory in Sevilla soll zwischen 2022 und 2024 errichtet werden, wobei die Abteilung Re-Trofit zur Wiederaufbereitung von Gebrauchtfahrzeugen bereits Ende 2022 ihren Betrieb aufnehmen soll. Aufgabe der Abteilung werde es sein, bis 2025 mehr als 10.000 Fahrzeuge aufzuarbeiten und bis zu 1.000 Batterien pro Jahr zu reparieren, teilt Renault mit.

Die Ankündigung für die Refactory ist Teil des Entwicklungsplans für die spanischen Renault-Werke, der im vergangenen März für den Zeitraum 2021 bis 2024 vorgelegt wurde. Der Plan umfasst unter anderem auch den Zuschlag für fünf neue Fahrzeuge und eine neue Motorenfamilie für die Werke in Kastilien und León. Das Werk in Sevilla wird unter anderem zwei neue Typen elektrifizierter Getriebe für die Hybridfahrzeuge der Renault-Gruppe herstellen.
en.media.renaultgroup.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Manager/-in eMobility

Zum Angebot

E-Mobility Project Engineer (DACH)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/06/renault-kuendigt-recycling-anlage-in-sevilla-an/
06.11.2021 14:51