17.01.2022 - 13:33

Lade-Großauftrag für Renault-Tochter Mobilize

Qualiconsult, ein in Paris ansässiger Dienstleister der Baubranche, hat den Renault-Ladedienst Mobilize Power Solutions beauftragt, mittelfristig Ladepunkte an allen Niederlassungen zu installieren. Qualiconsult hatte zuvor beschlossen, seinen Fuhrpark von fast 2.000 Fahrzeugen in mehreren Schritten um Elektrofahrzeuge zu erweitern.

Nachdem sich die ersten 25 Plug-in-Hybrid-Fahrzeuge bewährt hatten, sei die Anzahl der elektrifizierten Fahrzeuge stetig weitergewachsen, wie die Renault-Tochter mitteilt. Zudem schreibt das französische Mobilitätsgesetz eine Quote von zehn Prozent an Hybrid- und Batterie-betriebenen Elektrofahrzeugen im Fuhrpark vor. Eine feste Zielmarke für den E-Flotten-Ausbau nennt Qualiconsult aber nicht.

Mobilize Power Solutions unterstützte Qualiconsult von Anfang an bei der Bedarfsanalyse, indem der Dienstleister u.a. die Anzahl der benötigten Ladepunkte und deren Ladeleistung sowie die entstehenden Kosten ermittelte. Eine Herausforderung dabei: Der Kunde möchte nicht nur seine eigenen Dienst- und Poolfahrzeuge an den weltweit über 260 Niederlassungen laden, sondern es auch den Mitarbeitern mit eigenem Elektroauto ermöglichen, am Arbeitsplatz Strom zu erhalten. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen über 2.500 Menschen.

„Wir wollten unseren ökologischen Fußabdruck verringern, umweltfreundlichere Fahrzeuge in unserem Fuhrpark aufnehmen und sicherstellen, dass wir das französische Mobilitätsgesetz einhalten.“ Vincent Leroux, Leiter der Abteilung Beschaffung und Logistik bei Qualiconsult. „Mobilize Power Solutions hat unsere Anforderungen voll erfüllt – sowohl in Bezug auf die Infrastruktur als auch bei der Unterstützung der Mitarbeiter mit speziellen Lösungen.“

– ANZEIGE –

Qualiconsult hat Zugriff auf die Daten des gesamten Ladenetzes und kann so die Auslastung und die Ladekapazität in ganz Frankreich überblicken. Damit soll auch die Verwaltung einfacher werden, wenn etwa Dienstfahrzeuge für Fahrten zwischen den einzelnen Niederlassungen genutzt werden – und somit an mehr als einem Standort laden.

Die Anfang 2021 angekündigte Mobilitätsmarke hatte im Sommer ihre Geschäftspalette vorgestellt. Dabei geht es um einige E-Fahrzeuge, die speziell für die Shared Mobility entwickelt werden. In diesem Zuge wurde auch der erst 2020 gegründete Ladedienst Elexent in Mobilize Power Solutions umbenannt und ergänzt mit seinen maßgeschneiderten Ladelösungen für Flottenkunden das Mobilize-Angebot.
mobilize-presse.de

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter:in E-Mobility Großprojekte / Product-Owner (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/17/lade-grossauftrag-fuer-renault-tochter-mobilize/
17.01.2022 13:49