24.01.2022 - 10:11

GM investiert in Komponentenwerk

General Motors investiert fast 154 Millionen US-Dollar in sein Werk Lockport Components im Westen von New York, um dort künftig Komponenten für Elektromotoren zu produzieren. Auch im Bundesstaat Michigan soll in zwei Standorte investiert werden.

Zunächst aber zu der bestätigten Investition in New York: Konkret geht es um die Fertigung eines Statormoduls für E-Motoren. Mit dem umgerechnet rund 136 Millionen Euro sollen die Anlage renoviert und neue Produktionsmaschinen beschafft werden. Die Sanierung soll laut GM sofort anlaufen. Bis wann die Umrüstung abgeschlossen sein soll, wird in der Mitteilung nicht erwähnt.

Der Stator ist für den Einsatz in den größeren Ultium-Modellen vorgesehen, GM spricht hier von SUV und Elektro-Pickups. Konkrete Modelle werden nicht genannt, auf der Ultium-Plattform basieren etwa der GMC Hummer EV, der Chevrolet Silverado EV und der Cadillac Lyriq.

Lockport Components stellt neben den Statoren auch weiterhin Bauteile für die Verbrenner-Modelle her, etwa Kühler, Kondensatoren und Heizelemente. Je nach Nachfrage werden zwischen 2023 und 2026 bis zu 230 neue Stellen in dem Komponentenwerk entstehen.

– ANZEIGE –


„Die Investition von GM in Lockport Components bekräftigt unser Engagement für die Fertigung im Westen von New York und unser Vertrauen in dieses Team. Sie werden ein entscheidendes Modul in unserer Elektromotorenmontage für unsere zukünftigen Elektro-Pickups und SUV bauen“, sagt Gerald Johnson, GM Executive Vice President of Global Manufacturing and Sustainability.

Aber auch in Michigan werden offenbar weitere Investitionen vorbereitet. Laut einem Bericht der „Detroit News“ wird GM am Dienstag detaillierte Pläne zur Investition von 6,5 Milliarden US-Dollar (rund 5,7 Milliarden Euro) in zwei Standorte in Michigan für die Produktion von Elektrofahrzeugen und Batterien vorlegen. Vier Milliarden Dollar sollen dem Bericht zufolge in die Erweiterung des Montagewerks Orion Township für die Produktion weiterer E-Fahrzeuge fließen, für die GM kürzlich eine Steuerermäßigung erhalten hatte. Weitere 2,5 Milliarden Dollar seien für eine neue Batteriefabrik von Ultium Cells in Lansing geplant. An beiden Standorten sollen insgesamt rund 4.000 Arbeitsplätze entstehen.
gm.com (Lockport Components), detroitnews.com (Michigan)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Solution Consultant – E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Projektmanager/in Lade-Infrastruktur (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Team Assistant for Germany and Spain (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/24/gm-investiert-in-komponentenwerk/
24.01.2022 10:57