28.01.2022 - 14:23

ABB erwirbt Mehrheitsbeteiligung an InCharge Energy

Der Schweizer Technologiekonzern ABB hat die Mehrheit an dem US-Unternehmen InCharge Energy übernommen. ABB war seit 2020 mit zehn Prozent an InCharge Energy beteiligt und stockt seinen Anteil nun auf 60 Prozent auf. Die Übernahme soll die E-Mobility-Division von ABB auf dem nordamerikanischen Markt stärken.

Die Transaktion ist Teil der Wachstumsstrategie von ABB E-Mobility, heißt es in einer Pressemitteilung von ABB. Sie soll die Erweiterung des Portfolios um schlüsselfertige E-Mobilitäts-Infrastrukturlösungen für private und öffentliche Fuhrparks, E-Mobilitätshersteller und andere beschleunigen.

Auf die finanziellen Bedingungen geht ABB nicht näher ein. InCharge-Gründer Cameron Funk und Terry O’Day sowie das derzeitige Managementteam sollen das Unternehmen weiterhin leiten und den restlichen Anteil behalten.

ABB sei eine „eine natürliche Ergänzung für uns“, sagt InCharge-CEO Funk. „Die meisten unserer schlüsselfertigen Lösungen beinhalten bereits die hochmoderne Ladehardware von ABB, und wir arbeiten seit der ersten Investition von ABB eng zusammen.“ Als Schlüssel zum weiteren Wachstum sieht er die „gemeinsame Fähigkeit, Flottenmanagern und E-Fahrern schlüsselfertige Lösungen und fortschrittliche Dienstleistungen anzubieten.“

– ANZEIGE –

Würth

Mit den neuen Finanzmitteln durch die Mehrheitsbeteiligung sieht sich InCharge Energy in der Position, größere Projekte für seine Kunden durchzuführen, den Betrieb in den USA und auf Kanada auszuweiten und weitere Produkte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen.

Im Dezember verkündete ABB, seine Division E-Mobility mit dem Ladesäulen-Geschäft im ersten Halbjahr 2022 abzuspalten und in der Schweiz an die Börse zu bringen. Die rechtliche Trennung dürfte laut einer Meldung von damals im ersten Quartal 2022 abgeschlossen werden. Der Zeitpunkt des Börsengangs hänge von den Marktbedingungen ab. Sind diese „weiterhin günstig“, könnte das Börsendebüt im ersten Halbjahr 2022 erfolgen, wobei ABB betonte, auch im Anschluss eine Mehrheitsbeteiligung an dem künftig börsennotierten Unternehmen behalten zu wollen.
abb.com, inchargeus.com

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/28/abb-erwirbt-mehrheitsbeteiligung-incharge-energy/
28.01.2022 14:29