11.02.2022 - 10:20

Xpeng schließt Vertriebspartnerschaften in den Niederlanden und Schweden

Die vom chinesischen Elektroauto-Hersteller Xpeng angekündigte Expansion in weitere Länder Europas wird mit dem Abschluss von Vertriebs- und Servicepartnerschaften in den Niederlanden und Schweden konkret. Auf die Vertriebspartnerschaften sollen schon bald eigene Niederlassungen folgen. 

In den Niederlanden kooperiert Xpeng mit Emil Frey und in Schweden mit Bilia. Zudem will Xpeng noch im ersten Quartal eigene Niederlassungen in den beiden Ländern eröffnen – in Schweden bereits in dieser Woche.

Das Geschäft in Schweden wird das erste selbst betriebene Einzelhandelsgeschäft von Xpeng auf dem internationalen Markt sein, heißt es in einer Pressemitteilung. In den Niederlanden soll im März ein Retail Experience Store von Xpeng in der Westfield Mall of the Netherlands in der Nähe von Den Haag folgen.

Xpeng sieht in der Zusammenarbeit mit Emil Frey ein enormes Potenzial für seine Expansion in den Niederlanden und darüber hinaus. Die Vereinbarung mit dem in der Schweiz ansässigen Unternehmen ist den Angaben zufolge die erste Agency-Retail-Kooperation von Xpeng in Europa. Emil Frey soll in den Niederlanden das Vertriebs- und Servicenetz von Xpeng ausbauen und dessen Markengeschäfte verwalten. Kunden profitierten dadurch von einer einheitlichen Preisgestaltung, dem Zugang zu einem etablierten Service- und Vertriebsnetz sowie von der Serviceeffizienz und von Qualitätsstandards.

– ANZEIGE –

Würth

In Schweden sollen die Kunden ebenfalls von einem bereits bestehenden Netzwerk profitieren, in diesem Falle von dem des Automobilhändlers Bilia. Das bestehe aus insgesamt 58 Händlern und 66 Service-Centern. In den Bilia-Läden sollen die Produkte von Xpeng erhältlich sein und in den Servicezentren von Bilia gewartet werden – zunächst an den Standorten Stockholm, Göteborg und Malmö.

„Unsere globale Reise beginnt in Europa, angetrieben durch unser Engagement, die Verbreitung von intelligenten Elektrofahrzeugen zu erhöhen“, sagt Xpeng-CEO He Xiaopeng. „Wir unterstützen die Entwicklungsstrategie für Elektrofahrzeuge in Europa nachdrücklich und gehen Partnerschaften mit führenden lokalen Akteuren ein, um Energieeinsparung, Emissionsreduzierung und Elektrifizierung in Europa zu beschleunigen.“

In Norwegen ist Xpeng bereits seit Ende 2020 vertreten und bietet dort das E-SUV G3 sowie seit Ende 2021 auch die E-Limousine P7 an. Die weitere Expansion auf den europäischen Markt kündigte Xpeng im Dezember 2021 an. Der Markteintritt in Dänemark soll ebenfalls noch in diesem Jahr erfolgen. Hierzu nennt Xpeng aber noch keine Details.
businesswire.com

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Xpeng schließt Vertriebspartnerschaften in den Niederlanden und Schweden

  1. Sebastian

    Emil Frey ist eine gigantische Vertriebsmaschine, da sind alle bekannte Marken mit drin, Skoda, Opel, sogar Aston Martin. Wenn die also schon in den Niederlanden Partner Shops haben, kann das nur bedeuten das es ein einfaches ist, bis auch in Deutschland aktiv was geht. Wobei man ja auch direkt in Holland kaufen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/02/11/xpeng-schliesst-vertriebspartnerschaften-in-den-niederlanden-und-schweden/
11.02.2022 10:52