13.04.2022 - 10:50

Vattenfall baut Ladepunkte in Parkhäusern von Q-Park

Vattenfall hat von dem Parkraumbetreiber Q-Park den Auftrag erhalten, alle Parkobjekte von Q-Park in Deutschland mit Lademöglichkeiten auszustatten. Vattenfall übernimmt die Errichtung und den Betrieb der Ladepunkte.

Bis Ende 2023 sollen mindestens 300 Ladepunkte installiert sein, wie beide Unternehmen mitteilen. Die Kooperation umfasst sowohl alle bestehenden Parkhäuser als auch die künftige Planungen. Laut seiner Homepage betreibt Q-Park in Deutschland 113 Parkanlagen in 40 Städten. Dabei handelt es sich sowohl um eigene, verwaltete und gepachtete Parkobjekte.

Nähere Angaben als die mindestens 300 Ladepunkte bis Ende 2023 machen die beiden Partner nicht. Auf einem veröffentlichten Pressefoto ist eine AC-Wallbox abgebildet. Infos zur Ladeleistung oder der Verteilung der 300 Ladepunkte gibt es derzeit nicht. Bestätigt wird lediglich, dass die Ladepunkte mit grünem Strom betrieben werden.

„Die Beliebtheit von E-Fahrzeugen und die Nachfrage nach Ladeanschlüssen nimmt in Deutschland immer weiter zu“, sagt Frank Meyer, Geschäftsführer der Q-Park Operations Germany GmbH & Co. KG. „Wir als Parkraumbewirtschafter sehen es als unsere Aufgabe, EV-Ladetechnologie in unser Mobilitätskonzept einzubinden und unseren Kunden zur Verfügung zu stellen.“

– ANZEIGE –

Würth

„Wir freuen uns, mit Q-Park einen starken Partner gefunden zu haben, mit dem wir für die Fahrerinnen und Fahrer von E-Autos das Thema Laden deutlich erleichtern können. Wir als Vattenfall haben uns das Ziel gesetzt, innerhalb einer Generation ein Leben ohne fossile Brennstoffe zu ermöglichen. Elektromobilität ist ein wesentlicher und wichtiger Baustein auf diesem Weg“, betont Fermin Bustamante, Geschäftsführer der Vattenfall Smarter Living GmbH.

Q-Park ist in sieben Ländern aktiv (Deutschland, Niederlande, Frankreich, Belgien, Großbritannien, Irland und Dänemark). Insgesamt betreibt das Unternehmen 3.000 Parkobjekte mit mehr als 570.000 Stellplätzen. Seit dem vergangenen Jahr werden in den Objekten in Großbritannien 500 Ladepunkte von EVBox aufgebaut.
q-park.de, vattenfall.com

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Vattenfall baut Ladepunkte in Parkhäusern von Q-Park

  1. D-Tric

    300 Ladepunkte für 113 Standorte? Also grade einmal 3 Ladepunkte pro Objekt? Q-Park macht sich ja lächerlich. Die 10-fache Menge wäre eine Ansage gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/13/vattenfall-baut-ladepunkte-in-parkhaeusern-von-q-park/
13.04.2022 10:20