20.05.2022 - 14:40

VW produziert ID.4 ab sofort auch in Emden

Der VW ID.4 wird ab sofort auch in Emden produziert. Damit wird der ID.4 nun an den deutschen Standorten Zwickau und Emden sowie in den chinesischen Werken Anting und Foshan gebaut. Ab dem Herbst dieses Jahres startet in Chattanooga die Fertigung für den US-Markt.

Laut den Wolfsburgern sei Emden der erste High-Tech-Standort für Elektromobilität in Niedersachsen. Damit Elektroautos dort über das Band rollen können, investierte VW rund eine Milliarde Euro in den Umbau des Werks. Bis 2026 will VW insgesamt 21 Milliarden Euro im Bundesland investieren.

Die Umbauphase dauerte zwei Jahre an. Obwohl es globale Herausforderungen gab, blieb VW bei seinem Vorhaben im Zeitplan. Im Zuge des Werkumbaus sind sechs neue Fertigungshallen und Logistikgebäude sowie fünf neue Förderbrücken auf insgesamt rund 125.000 Quadratmetern entstanden. Außerdem hat die Belegschaft virtuelle sowie fertigungsnahe Trainings durchgeführt. Auch einen Austausch mit dem Pionier-Standort Zwickau hat es gegeben. Seit dem Frühjahr 2020 sind mehr als 400 Mitarbeitende aus Emden in Zwickau im Einsatz gewesen, um sich auf die Fertigung von E-Fahrzeugen vorzubereiten.

„Der zügige Ausbau der Fertigungskapazitäten für unser Erfolgsmodell ID.4 ist ein wichtiger Baustein unser Accelerate-Strategie“, sagt Volkswagen-CEO Ralf Brandstätter. „Wir beschleunigen damit die Transformation in Richtung CO2-freier Mobilität und schaffen weitere Kapazitäten, um die hohe Nachfrage nach Elektrofahrzeugen zu bedienen.“

– ANZEIGE –

Würth

Laut Brandstätter beschäftigt Volkswagen in Niedersachen 130.000 Mitarbeiter. In Emden sollen mit dem Aero B als Limousine und als Variant im kommenden und im darauffolgenden Jahr weitere E-Modelle anlaufen. „Zudem läuft bei Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover in diesem Jahr die Produktion des ikonischen ID. Buzz an, ab 2023 kommen ID.3 auch aus Wolfsburg und ab 2026 rollt am Standort dann mit Trinity ein weiteres Elektro-Fahrzeug vom Band“, so Brandstätter weiter.

„Der konsequente Ausbau des Produktionsnetzwerkes ist entscheidend für den Erfolg unserer globalen E-Offensive“, erläutert Christian Vollmer, Produktions- und Logistikvorstand der Marke Volkswagen. „Mit den Erkenntnisse und Erfahrungen, die wir in Emden gesammelt haben, können wir die Transformation auch in weiteren Werken schnell und effizient vorantreiben.“

Der ID.4 hat sich laut VW nach seinem Marktstart schnell zum Erfolgsmodell entwickelt: Im ersten Quartal 2022 lieferte der Konzern mehr als 30.000 Fahrzeuge des Modells aus. Insgesamt seien seit Marktstart im vergangenem Jahr 163.000 Fahrzeuge weltweit ausgeliefert worden – „womit der ID.4 das meist verkaufte E-Fahrzeug sowohl der Marke Volkswagen als auch des Volkswagen Konzerns ist“. Weltweit liegen aktuell rund 73.000 Bestellungen für das Modell vor.
volkswagen-newsroom.com

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

2 Kommentare zu “VW produziert ID.4 ab sofort auch in Emden

  1. Sebastian

    Kann jemand sagen wie das mit den Lieferzeiten für den ID4 so ist?

    • Musicman

      Aktuell 8-9 Monate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/05/20/vw-produziert-id-4-ab-sofort-auch-in-emden/
20.05.2022 14:05