25.05.2022 - 14:45

Echion liefert Anodenmaterial an Morrow Batteries

Morrow Batteries hat mit Echion Technologies einen mehrjährigen Liefervertrag für Anodenmaterialien geschlossen. Morrow erhält zudem die Option, sich in den nächsten fünf Jahren weitere Kapazitäten zu sichern.

Echion wird nach dem aktuellen Liefervertrag zunächst bis zu 150 Tonnen seiner XNO-Anodenmaterialien an das norwegische Unternehmen liefern. Das Material von Echion Technologies soll die LNMO-X-Kerntechnologie von Morrow unterstützen.

In der Zusammenarbeit mit dem britischen Batteriematerial-Entwickler sieht Rahul Fotedar, CTO von Morrow, den Schlüssel für die Skalierung des Batterieprodukts seines Unternehmens. „Wir erhalten großes Kundeninteresse für das prismatische LNMO-XNO-Produkt, einschließlich laufender gemeinsamer Entwicklungsaktivitäten mit einem der globalen Giganten im Bereich Industrie und Transport“, erläutert er. „Die Fähigkeit der Technologie, eine wettbewerbsfähige Energiedichte bei rasanten Ladegeschwindigkeiten und langer Zykluslebensdauer zu liefern, hat das Potenzial, neue Anwendungsbereiche zu erschließen.“

Kürzlich hatte Morrow Batteries bereits mit IBU-Tec Advanced Materials ein Memorandum of Understanding über die Lieferung von LFP-Kathodenmaterial für eine Pilotanlage in Höhe von bis zu 200 Tonnen jährlich geschlossen. Das 2020 gegründete Unternehmen errichtet derzeit eine Batteriezellenfabrik in Südnorwegen. Das ursprünglich mit einer Gesamtkapazität von 32 GWh angekündigte Werk wird größer ausfallen, als es noch im vergangenen Jahr geplant war: Der neuen Mitteilung zufolge soll die Fabrik Ende 2028 eine Kapazität von 43 GWh bieten. Der Betrieb soll 2023 starten, für 2024 ist die Massenproduktion des Produktportfolios der ersten Generation geplant.

– ANZEIGE –


Bei Investoren scheinen die Pläne des Unternehmens zu überzeugen. Während der jüngsten Investitionsrunde sammelte Morrow 100 Millionen Euro ein, womit die erste Bauphase der Fabrik des Unternehmens finanziert werden soll. Geleitet wurde die Runde von Siemens Financial Services und ABB. Die derzeitigen Aktionäre, der dänische Pensionsfonds PKA, NOAH AS und Agder Energi Invest, haben sich ebenfalls beteiligt.

„Die Einbringung von langfristigem, solidem und kompetentem Kapital von einigen der führenden Industrieunternehmen in Europa mit globaler Reichweite wird auf unserem Weg zur Herstellung der nachhaltigsten und kostengünstigsten Batterien von großem Wert sein“, sagt Terje Andersen, CEO von Morrow. „Zusammen mit der Unterstützung der staatlichen norwegischen Nysnø Climate Investments bringt uns dies in die Spitzengruppe der Batteriehersteller in Europa.“
morrowbatteries.com (Echion), morrowbatteries.com (Finanzierungsrunde)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/05/25/echion-liefert-anodenmaterial-an-morrow-batteries/
25.05.2022 14:45