02.06.2022 - 15:39

Lexus RX kommt erstmals als PHEV

Lexus hat die fünfte Generation seiner SUV-Baureihe RX vorgestellt, die erstmals auch als Plug-in-Hybrid angeboten wird. Daneben gibt es zwei Vollhybride. Lexus geht aber davon aus, dass der PHEV das meistverkaufte RX-Modell in West- und Mitteleuropa wird.

Dieser trägt die Modellbezeichung RX 450h+, verfügt über 225 kW Systemleistung und einen 18,1-kWh-Akku, der eine rein elektrische Reichweite von 65 Kilometern erlauben soll. Den gewichteten und kombinierten WLTP-Verbrauch gibt Lexus mit 1,1 bis 1,2 Litern auf 100 Kilometer an. Dabei handelt es sich um vorläufige Werte – die finale Homologation soll bis zum voraussichtlichen Verkaufsstart Ende 2022 vorliegen.

Bei dem Benziner handelt es sich um einen 2,5 Liter großen Vierzylinder, der mit einem Elektromotor gekoppelt ist. Ein zusätzlicher Elektromotor an der Hinterachse ermöglicht einen Allradantrieb. Die Leistung der einzelnen Aggregate nennt Lexus nicht, nur die Systemleistung. „Insgesamt liegt die Leistung ungefähr auf dem Niveau des bisherigen RX 450h, aber mit mehr Drehmoment und einer schnelleren Beschleunigung. Da ein größerer Teil der Leistung von den Elektromotoren stammt, fühlt sich das Fahren mühelos und kultiviert an“, schreibt Lexus dazu.

Angaben zum Ladesystem macht Lexus in der Mitteilung noch nicht. Somit ist nicht nur die Ladeleistung des Plug-in-Hybrids unbekannt, sondern auch, ob es auch die Möglichkeit des DC-Ladens geben wird. Der am Mittwoch vorgestellte neue Mercedes GLC kann als Plug-in-Hybrid zum Beispiel mit bis zu 60 kW DC laden – verfügt mit 31,2 kWh aber auch über eine deutlich größere Batterie als der Lexus.

Mit den 225 kW soll das Fahrzeug in rund sieben Sekunden auf 100 km/h beschleunigen können. Bis Tempo 135 kann der RX 450h+ rein elektrisch fahren. Ist die Batterie leer, wechselt das Steuersystem auf die Hybrid-Logik der beiden Vollhybride.

Dabei handelt es sich um den RX 350h mit einer Systemleistung von 180 kW. Dieses Modell nutzt den gleichen 2,5-Liter-Benziner wie der Plug-in-Hybrid. Der Verbrauch soll zwischen 7,6 und 8,0 Litern auf 100 Kilometer liegen.

Daneben gibt es als Top-Modell noch den RX 500h mit 273 kW Leistung. Dieser nutzt nicht nur einen anderen Verbrenner (erstmals in einem Lexus-Hybrid einen Turbobenziner mit 2,4 Litern Hubraum), sondern auch ein besonderes Hybridsystem mit zwei Elektromotoren. Der vordere sitzt zwischen Verbrenner und Getriebe, beim hinteren handelt es sich um eine 80 kW starke E-Achse. Gesteuert wird dieser Hybrid von dem Direct4-System, das Lexus für den rein elektrischen RZ 450e entwickelt hat.

– ANZEIGE –

Schaltbau Muenchen

Anders als bei Modellwechseln sonst üblich ist der neue RX nicht länger geworden. Das Fahrzeug ist zwar etwas breiter, aber einen Zentimeter flacher als bisher. Da der Radstand um sechs Zentimeter verlängert wurde, soll es nicht nur mehr Platz im Innenraum geben, sondern auch der Fahrkomfort soll besser ausfallen.

„Herausragende Qualität, Komfort und Kultiviertheit: Diese Merkmale der Lexus DNA wollten wir beim neuen RX bewahren und zugleich das Fahrerlebnis auf die nächste Stufe heben, um damit eine einzigartige Lexus Driving Signature zu schaffen“, sagt Koji Sato, Präsident von Lexus International.

Der Verkaufsstart für den neuen RX soll Ende 2022 erfolgen. Preise nennt Lexus noch nicht.
toyota-media.de

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/02/lexus-rx-kommt-erstmals-als-phev/
02.06.2022 15:25