09.06.2022 - 14:07

VW bringt weitere Allrad-Version des ID.4

VW erweitert das Angebot für den vollelektrischen ID.4 um eine weitere Allradversion. Die ID.4 Pro 4Motion genannte Version basiert auf dem ID.4 Pro Performance, kommt aber dank des zweiten Elektromotors auf eine Systemleistung von 195 kW.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Bisher war nur das Topmodell ID.4 GTX mit Allradantrieb erhältlich. Der GTX geht aber auch mit sportlicheren Merkmalen einher. Bei den Standard-ID.4 gab es bis dato keinen Allrad – hier bildete der ID.4 Pro Performance mit dem bekannten 150-kW-Motor im Heck und der 77 kWh großen Batterie die stärkste Version.

Jenen 150 kW starken Synchronmotor nutzt auch der ID.4 Pro 4Motion. Bei der zweiten Antriebseinheit an der Vorderachse handelt es sich bekanntlich um einen Asynchronmotor, der geringere Schleppverluste aufweist. Dessen Leistung liegt bei bis zu 80 kW. Es ist die gleiche Antriebseinheit wie im ID.4 GTX, nur wird die Systemleistung von der Software begrenzt.

Die 195-kW-Variante nutzt dabei die gleiche Batterie wie der ID.4 GTX. Darauf deutet die Ladedauer hin, die bei 36 Minuten von fünf auch 80 Prozent liegt. Die Heckantriebs-Modelle mit 77 kWh nutzen trotz des gleichen Energiegehalts Zellen eines anderen Zulieferers. Da dort die maximale DC-Ladeleistung von 135 kW länger gehalten werden kann, dauert der Ladevorgang nur 29 Minuten.

Die Reichweite des ID.4 Pro 4Motion liegt bei 517 Kilometern nach WLTP, die Höchstgeschwindigkeit regelt VW bei 180 km/h ab. Den Standard-Spurt auf 100 km/h legt der Allradler in 6,9 Sekunden zurück.

Bei dem Allradantrieb geht es laut VW aber weniger um Spitzenleistung oder Beschleunigung, sondern vielmehr um zusätzliche Traktion. Daher betonen die Wolfsburger auch den Einsatz als Zugfahrzeug für kleinere Transport- oder Bootsanhänger. Mit bis zu 1.400 Kilogramm bei acht Prozent Steigung darf der ID.4 Pro 4Motion 200 Kilo mehr an den Haken nehmen als der heckgetriebene ID.4 Pro Performance.

– ANZEIGE –

Schaltbau Muenchen

„Mit dem ID.4 Pro 4Motion gehen wir dem Kundenwunsch und der Nachfrage nach einem weiteren Modell mit Allradantrieb nach“, sagt Silke Bagschik, Leiterin Vertrieb und Marketing für die ID. Familie. „Er ordnet sich dabei genau zwischen den effizienten und komfortablen ID.4 Modellen mit Heckantrieb sowie der sportlichen Topversion ID.4 GTX 4Motion ein.“

Der Vorverkauf für die neue Allradversion beginnt heute; die Preise starten in Deutschland ab 49.020 Euro vor Abzug des Umweltbonus. Da der Nettolistenpreis damit über 40.000 Euro liegt, qualifiziert sich diese Variante bis Jahresende für den reduzierten Umweltbonus in Höhe von 7.975 Euro. Somit ergibt sich vor Kunde ein Basispreis von 41.045 Euro.

Zum Vergleich: Der ID.4 Pro Performance steht derzeit mit mindestens 46.335 Euro im Konfigurator, der ID.4 GTX ist mit 53.225 Euro eingepreist.

Eine große Überraschung ist die 195-kW-Variante des ID.4 nicht: Die Schwestermodelle Skoda Enyaq und Audi Q4 e-tron sind bereits seit Juni 2021 (Enyaq) bzw. Juli 2021 (Q4) bestellbar. Für den Q4 45 e-tron quattro verlangt Audi 50.900 Euro, der Skoda Enyaq iV 80x ist mit glatten 47.000 Euro eingepreist.

Update 07.09.2022: Mit dem ID.4 Pro 4Motion kann ab sofort eine weitere Allradversion des VW ID.4 in Deutschland konfiguriert werden. VW hatte den ID.4 Pro 4Motion, der auf dem ID.4 Pro Performance basiert und dank des zweiten Elektromotors auf eine Systemleistung von 195 kW kommt, im Juni vorgestellt und den Vorverkauf gestartet. Nun ist die neue Variante im Konfigurator gelistet. Der Basis-Listenpreis beträgt 49.020 Euro.
volkswagen-newsroom.com, volkswagen-newsroom.com, volkswagen.de (beide Update)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/09/vw-bringt-weitere-allrad-version-des-id-4/
09.06.2022 14:01