16.06.2022 - 12:07

eMobility update: E-Campingmobil von Peugeot, Voyah Showroom in Oslo, Toyota eMobility-Service

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hallo zum „eMobility Update“! Wir sind heute mit diesen Themen zur Elektromobilität auf Sendung: Voyah eröffnet Showroom in Oslo ++ Toyota startet eMobility-Service ++ Peugeot bringt e-Rifter als Camper ++ MAN bereitet sich auf E-Lkw vor ++ Und Fastned peilt 400 Lade-Parks an.

#1 – Voyah eröffnet Showroom in Oslo

Der Markteintritt von Voyah in Europa wird konkreter: Die E-Auto-Marke des chinesischen Herstellers Dongfeng hat hat in der norwegischen Hauptstadt Oslo ihren ersten Showroom außerhalb Chinas eröffnet. Der Standort im Zentrum der norwegischen Hauptstadt Oslo geht einher mit der Einführung des vollelektrischen SUV-Modells Free. Dessen Auslieferungen in Norwegen sollen noch im vierten Quartal 2022 beginnen.

#2 – Toyota bringt eMobility-Service Kanzen

Zur Einführung des vollelektrischen bZ4X hat Toyota Deutschland einen neuen Service namens Kanzen vorgestellt. Der Begriff bedeutet auf Japanisch so viel wie komplett oder ganzheitlich. Dazu passend soll es sich um ein „Komplettpaket zum Thema Elektromobilität“ für die Kunden handeln – mit Bausteinen wie Wartung und Versicherung, aber auch einer Ladekarte oder Wallbox.

#3 – Peugeot bringt e-Rifter als Camper-Mobil

Peugeot erweitert sein Elektrofahrzeug-Angebot in Deutschland um den e-Rifter Vanderer. Das kompakte Campingmobil ist aus einer Zusammenarbeit mit der im Allgäu ansässigen Firma Vanderer, einem Spezialisten für Campervans, entstanden. Als Basisfahrzeug dient der Peugeot e-Rifter in der Ausführung L2 mit fünf Sitzen. Optional kann auch die Ausführung L2 mit sieben Sitzen gewählt werden. Es handelt sich also immer um die 4 Meter 75 messende Langversion. Beim Antrieb gibt es keine Änderungen.

#4 – MAN: Vorbereitungen für E-Lkw im Plan

MAN sieht sich bei der Vorbereitung der Großserienproduktion von Elektro-Lkw im Werk München im Zeitplan. In den ersten zwölf Monaten seit Bestehen des eMobility Centers im Hauptwerk hat MAN Truck & Bus bereits 20 Prototypen des schweren E-Trucks aufgelegt. Wie MAN zum einjährigen Bestehen des eMobility Centers mitteilt, konnte dabei die künftige Misch-Serienfertigung mit konventionellen Trucks unter realen Bedingungen erprobt werden.

#5 – Fastned: 400 Lade-Parks bis Ende 2024

Das europäische Schnelllade-Unternehmen Fastned hat neue Ziele für die kommenden Jahre bekannt gegeben. Bis Ende 2024 will Fastned die Größe seines Ladenetzes auf mindestens 400 Standorte verdoppeln. Dafür sind zusätzliche Finanzmittel in Höhe von 50 bis 75 Millionen Euro erforderlich. Kürzlich hatte das Unternehmen an der A70 in Neudrossenfeld seine europaweit 200. Station ans Netz gebracht.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/16/emobility-update-e-campingmobil-von-peugeot-voyah-showroom-in-oslo-toyota-emobility-service/
16.06.2022 12:36