17.06.2022 - 10:30

Maxus überarbeitet eDeliver3 und eDeliver9

Die chinesische SAIC-Nutzfahrzeugmarke Maxus hat ihre E-Transporter zum neuen Modelljahr überarbeitet. Mit den Updates will der Hersteller „die Vielfalt und Alltagstauglichkeit“ seiner Nutzfahrzeuge verbessern.

Der kompakte eDeliver 3 fährt nun in allen Modellvarianten serienmäßig mit einer 50-kWh-Batterie vor. Der LFP-Akku ermöglicht laut der Mitteilung eine Reichweite von 371 Kilometern, allerdings nur im WLTP-City-Zyklus ermittelt. Bisher lag die innerstädtische Reichweite bei maximal 342 Kilometer. Den kombinierten WLTP-Wert gibt Maxus in der Mitteilung nicht an, er dürfte aber ebenfalls leicht über den bisherigen Werten für den eDeliver3 liegen. Das waren 230 Kilometer in der Lang- und 240 Kilometer in der Kurzversion.

Bisher gab es den E-Lieferwagen wahlweise noch mit 35 kWh – diese Option entfällt künftig. Der 90 kW starke E-Motor wird auch im aktuellen Modelljahr verbaut. Weitere Änderungen betreffen den Innenraum, etwa die nun serienmäßige Klimaanlage oder das Audiosystem, das über eine Smartphone-Einbindung per Apple CarPlay und QDLink für mobile Android-Geräte verfügt.

Der Kastenwagen startet zu Preisen ab 37.990 Euro netto, die Langversion beginnt bei 39.990 Euro netto. Ab 39.490 Euro ist erstmals auch ein Fahrgestell mit langem Radstand bestellbar. Dieses soll sich „für vielfältige Aufbauten und Einsatzzwecke im städtischen Gebiet“ eignen. Alle Preise sind vor Abzug des Umweltbonus.

Beim großen Transporter eDeliver 9 ergänzen Fahrgestelle in den Längen L3 und L4, auf Wunsch jeweils auch als N2 Variante mit bis zu 4.050 Kilogramm zulässigem Gesamtgewicht, das Angebot. Sie sind dabei serienmäßig mit einer 65-kWh-Batterie kombiniert und starten bei 62.990 Euro netto. Beim weiterhin erhältlichen eDeliver9 Kastenwagen (ab 56.490 Euro netto) stehen drei unterschiedliche Batteriekapazitäten (52, 72 und 89 kWh) zur Wahl.
maxusmotors-presse.de

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/17/maxus-ueberarbeitet-edeliver3-und-edeliver9/
17.06.2022 10:09