17.06.2022 - 11:23

Volvo Group investiert in Connected Energy

Das britische Unternehmen Connected Energy, das stationäre Energiespeichersysteme auf Basis ausgedienter Elektrofahrzeug-Batterien baut, hat von fünf neuen Investoren 15 Millionen Pfund eingeworben – darunter auch der schwedische Nutzfahrzeug-Konzern Volvo Group.

Allein die Volvo Group (nicht zu verwechseln mit dem Autobauer Volvo Cars) investiert über ihre Tochter Volvo Energy rund 4 Millionen Pfund und erwirbt damit einen Anteil von zehn Prozent an Connected Energy. Mit der Finanzierung über insgesamt 17,5 Millionen Euro wird Connected Energy somit mit 40 Millionen Pfund oder 46,8 Millionen Euro bewertet.

Die weiteren neuen Investoren sind Caterpillar, die Hinduja Group, Mercuria und OurCrowd. Zu den bestehenden Investoren zählt Connected Energy etwa Engie New Ventures, Macquarie und den Low Carbon Innovation Fund.

Mit den Geldern will das Unternehmen seinen Betrieb ausweiten und „in die Projektentwicklung im Versorgungsmaßstab“ einsteigen, wie es in der Mitteilung heißt. Mit dem „M-STOR“-System soll auch das erste groß angelegte System entwickelt werden. Der Energiegehalt der Second-Life-Speicher soll dabei zwischen 20 und 40 MWh liegen. Bisher stammen die Alt-Akkus etwa von Renault, Forsee und Jaguar Land Rover. Künftig werden auch Akkus aus Fahrzeugen der Volvo Group zum Einsatz kommen.

Connected Energy verfügt bereits über sechzehn betriebsbereite Systeme in ganz Europa in Belgien, Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien, das größte an der Cranfield University in Bedfordshire, England.

– ANZEIGE –


„Um die Branche der Second-Life-Batterien auszubauen, werden starke Beziehungen in der gesamten Wertschöpfungskette für Connected Energy bei seiner Expansion entscheidend sein, und die neuen Investoren des Unternehmens werden diese Bemühungen ergänzen“, sagt CEO Matthew Lumsden.

„Es gibt viel ungenutztes Potenzial in der Second-Life-Nutzung von Batterien. Diese zukunftsweisende Investition zielt darauf ab, die Skalierung von Second-Life-Batterie-Energiespeichersystemen zu erleichtern und zirkuläre Geschäftsmöglichkeiten für den bevorstehenden Anstieg der Second-Life-Batterierücknahmen der Volvo Group weiter zu sichern“, sagt Joachim Rosenberg, Präsident von Volvo Energy. „Gemeinsam mit Connected Energy werden wir die Umweltauswirkungen der Batterien minimieren, die Fahrzeuge der Volvo Group angetrieben haben.“

Volvo Buses hatte bereits 2020 ein Second-Life-Projekt für die Alt-Akkus aus E-Bussen angekündigt. Damals wurde ein Abkommen mit Batteryloop, einer Tochter von Stena Recycling, geschlossen.
c-e-int.com, cision.com (Volvo-Mitteilung)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Roaming Partner Manager Germany (m/f/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/17/volvo-group-investiert-in-connected-energy/
17.06.2022 11:56