01.07.2022 - 10:11

Voltia baut Geschäft in der DACH-Region aus

Fünf Jahre nach der Einführung seines ersten Elektro-Transporters hat Voltia nun eine eigene Deutschland-Repräsentanz eröffnet. Michael Mlynarczyk baut seit Juni den Vertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf.

Michael Mlynarczyk ist Fachbuchautor, Vorstandsmitglied des Bundesverbands der Kurier-Express-Post-Dienste (BdKEP) und hat mit MMK-Frachtdienste auch sein eigenes Logistikunternehmen. In diesem kommen bereits E-Transporter von Voltia zum Einsatz, mit denen die Mitarbeiter tagtäglich für den Paketdienst GLS im Einsatz sind.

Juraj Ulehla, Co-Gründer und CEO von Voltia, erklärt die Gründe für die Entscheidung, Michael Mlynarczyk an Bord zu holen, wie folgt: „Obwohl wir von Anfang an ein großes Interesse an der Belieferung des deutschen Marktes hatten, lag der Schwerpunkt unseres Vertriebs in den vergangenen fünf Jahren auf den west- und osteuropäischen Märkten, wo wir bereits gute Geschäftskontakte aufgebaut hatten. Dass Michael Mlynarczyk nun zu uns stößt, ändert die Ausgangssituation. Michael kennt die Bedarfsanforderungen deutscher KEP-Unternehmer und ist aufgrund seiner eigenen langjährigen Erfahrung ein ausgewiesener Experte in E-Transport.“

„Der deutsche KEP-Transportmarkt steht vor einer enormen Transformation. Hunderte von Betrieben müssen in den kommenden Jahren ihre Flotten auf Elektro-Transporter umrüsten, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Und je früher sie damit anfangen, desto besser. Denn die Einführung und der Betrieb von Elektro-Flotten beinhaltet einige Herausforderungen. Genau dafür ist Voltia ein sehr guter Partner. Das Unternehmen produziert nicht nur hervorragende Weiterentwicklungen von Stellantis-E-Transportern, sondern begleitet seine Kunden durch verschiedene Zusatzleistungen auch beim Flottenaufbau. Ich freue mich darauf, diese Aufgabe für den deutschsprachigen Markt übernehmen zu dürfen, und bedanke mich für das Vertrauen des Voltia-Vorstands“, ergänzt Michael Mlynarczyk.

MMK-Frachtdienste erwarb bereits 2017 einige Exemplare des früheren Voltia-Modells, ein auf dem Nissan e-NV200 basierender E-Transporter. Seitdem hat Mlynarczyk laut Voltia umfassende Erfahrungen bei der Einführung und dem Betrieb von elektrischen Flotten gesammelt. MMK-Frachtdienste führt seit kurzem auch Voltia-Modelle der neuesten Generation: Eine Weiterentwicklung der E-Transporter von mehreren Marken aus dem Stellantis-Konzern. Mit diesen E-Transportern organisiert Mlynarczyk bereits seit Juni eine Roadshow durch Deutschland.
Quelle: Info per E-Mail

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/01/voltia-baut-geschaeft-in-der-dach-region-aus/
01.07.2022 10:36